Wohin im Dezember? Diese Events empfiehlt die speakUP-Redaktion

Es ist Dezember und somit lest ihr gerade den letzten Eventkalender der speakUP für das Jahr 2019! Doch das ist kein Grund, um wehmütig zu werden, denn auch in dieser Ausgabe werden euch wieder spannende Veranstaltungen in Potsdam und Berlin vorgestellt. Neben den vielen Weihnachtsmärkten in der Region gibt es auch noch andere Events, die eure Freizeit verschönern können – mit dabei sind unter anderem ein Vortrag über Fake News, der Kunstmarkt am Rechenzentrum und der Jahresrückblick der Improtheatergruppe Die Gorillas.

Berufe am Theater – „Für’s Quatschen und Abschweifen bezahlt werden!“

Die Theaterscouts des Hans Otto Theaters laden seit dem 22. November 2019 zur Veranstaltungsreihe „Berufe am Theater“ ein. Mitarbeiter_innen des Hans Otto Theaters erzählen von Ihrem Arbeitsalltag und Auszubildende und Studierende haben die Möglichkeit Fragen zu stellen. Natürlich wird auch aus dem Nähkästchen geplaudert! Am Freitagabend, dem 22.11., stellten Christopher Hanf aus der Dramaturgie und Nadia Waigand aus dem Künstlerischen Betriebsbüro ihre Berufe vor.

Van Gogh in Potsdam erleben

Genie? Wahnsinn? – Künstler! Vincent Willem van Gogh (1853 – 1890) galt zu seinen Lebzeiten als vereinsamter und unbekannter Maler, dessen Kunst sich kaum verkaufte. Heute wird der Niederländer weltweit gefeiert und bewundert. Im Museum Barberini in Potsdam kann man nun in einen kleinen Teil seiner Welt eintauchen und anhand ausgewählter Stillleben den Künstler etwas besser kennenlernen.

“Stille Havel” – Rezension eines Potsdamer Krimis

Die Tage werden langsam kälter und kürzer, der Winter naht: Die perfekte Zeit also, um es sich mit einem spannenden Buch zu Hause gemütlich zu machen. Besonders schön ist es dann, wenn die Handlung in Potsdam und Umgebung spielt und man viele Orte wiedererkennt. Dies ist beim neusten Kriminalroman “Stille Havel” von Tim Pieper der Fall, in dem der Hauptkommissar Toni Sanftleben zum vierten Mal ermittelt.

„Klotzen statt Kleckern“ – Der Boxenstopp am Hans Otto Theater geht in eine neue Runde

Der Boxenstopp am Hans Otto Theater geht in eine neue Spielzeit. Nachdem der Regieassistent Donnie Corvalán González seine erste szenische Lesung mit in die neue Spielzeit nahm und im Oktober zum zweiten Mal aufführte, wird er mit seinem selbstgeschriebenen Stück “Lust + Leid des Rotkäppchens” Ende November nun sein endgültiges Regiedebüt feiern.

Wohin im November? Diese Events empfiehlt die speakUP-Redaktion

Mit den spannenden Events im November könnt ihr Abwechslung und Unterhaltung in euren Alltag bringen. Wie wäre es beispielsweise mit dem 9. Potsdamer Improvisationstheater Festival oder dem Fritz CampusQuiz? Außerdem rückt Weihnachten bereits immer näher – vielleicht wollt ihr euch schon einmal mit dem Christmas Garden Berlin oder Weihnachten im Tierpark einstimmen?

Wenn Justitia lächelt

Rechtsnormen sind keine feststehenden Gitterstäbe, sie sind Ergebnisse von Entscheidungen. Gesellschaftlicher Druck kann sie biegen – aber auch in die falsche Richtung. Der Besuch des “Juristischen Salons”, einer neu geborenen Veranstaltungsreihe von und mit Professor Dr. Schladebach, führte dies vor Augen: Im Gespräch mit Gregor Gysi wurde am Mittwoch, dem 23. Oktober, der Wert der Verfassung beleuchtet.

Eure Meinung ist gefragt – Wie stellt ihr euch die Zukunft der Gartenanlagen der Schlösserstiftung vor?

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) startet das Forschungsprojekt „Historische Gärten und Gesellschaft. Kultur – Natur – Verantwortung“. Gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und in Kooperation mit dem Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) Potsdam wird die Rolle der historischen Gärten in unserer Zeit definiert – und dafür ist auch eure Meinung gefragt.

Nächstes Ziel: Budapest

Beeindruckende Architektur, eine romantisch beleuchtete Uferpromenade und zahlreiche Cafés, die zum Verweilen einladen: Budapest hat einiges zu bieten und steht anderen europäischen Großmetropolen in nichts nach! Was ihr bei einem Städtetrip in die ungarische Hauptstadt keinesfalls verpassen solltet?