Dein speakUP-Team

Das sind nur einige Köpfe, die hinter der speakUP stecken. Du willst auch einer davon werden? Dann kontaktiere uns noch heute!

Antonia Rösler

Seit dem Wintersemester 20/21 studiere ich im Master Ecology, Evolution and Conservation an der Uni Potsdam. Ich interessiere mich für Umwelt- und Klimaschutzbelange und vor allem die Kommunikation der wissenschaftlichen Fakten an interessierte Nichtwissenschaftler_innen. Bei der speakUP würde ich gerne meine Leidenschaft für das Schreiben mit meinem Interesse für naturwissenschaftliche Themen verbinden. Seit Oktober 2021 bin ich Chefredakteurin.

Saskia Rauhut

Ich studiere an der Uni Potsdam Computerlinguistik und Informatik, seit Juni 2021 bin ich bei der speakUP. Ich habe eine Schwäche für Science Fiction und schreibe besonders gern über Technologie in ihrer Interaktion mit und ihrer Wirkung auf den Menschen. Gelegentlich verarbeite ich meine Gedanken zu diesen Themen auch in Kurzgeschichten. Wenn ich nicht schreibe, entwickle ich Videospiele. Seit November 2021 bin ich stellvertretende Chefredakteurin.

Hannah Mück

Ich bin Bachelorstudentin der Geistes- und Rechtswissenschaften und schreibe seit Anfang 2020 über das, was für mich Studierendenleben ausmacht. Ob über Veranstaltungen in Potsdam, Veränderungen an der Uni und dem pandemiebedingt ruhigen Campusleben, oder das Studieren hier in der Landeshauptstadt. Seit November 2021 darf ich die Chefredaktion der speakUP als Chefin vom Dienst unterstützen.

Nathan Hümpfner

Ich studiere Anglophone Modernities in Literature and Culture – einen Studiengang, bei dem viele, mich lange Zeit eingeschlossen, nur raten können, worum es denn jetzt genau geht. Dabei beschäftige ich mich beim Schreiben mit ähnlichen Themen – Dingen und Menschen, die wir täglich übersehen oder für unwichtig halten, von denen wir vergessen haben, wie viel Einfluss sie auf uns haben oder wir auf sie. Darum geht es eigentlich auch nicht so wirklich in meinem Studium. Glaube ich. Von Dezember 2020 bis Oktober 2021 war ich Chefredakteur.

Florian Franke

Ich studiere mittlerweile Politikwissenschaft im Master und schreibe seit dem Wintersemester 2018/2019 für die speakUP und für euch. Thematisch eingrenzen kann und will ich mich eigentlich gar nicht, daher schreibe ich bunt gemischt über alles, was mich in Potsdam und am Studierendenleben so interessiert. Von Dezember 2020 bis November 2021 hatte ich die Position des stellvertretenden Chefredakteurs inne.

Greta Bach-Sliwinski

Ich studiere Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft an der Uni Potsdam und bin seit November 2018 bei der speakUP dabei. Über redaktionelle Praktika bei verschiedenen Radiosendern habe ich meine Liebe zum Recherchieren und Schreiben entdeckt. Bei der speakUP kann ich mich nun kreativ verwirklichen und ganz eigene Ideen einbringen. Vor allem kulturelle Themen interessieren mich dabei sehr, aber auch in andere Bereiche arbeite ich mich gerne ein. Journalistische Erfahrungen sammeln, neue Leute kennenlernen, spannende Themen behandeln – das ist die perfekte Ergänzung zu meinem Studium!

Rostislaw Suchin

Ich studiere Musik und Englisch auf Lehramt an der Universität Potsdam und bin seit Februar 2019 Redaktionsmitglied bei der speakUP. Meine Leidenschaft gilt der Kultur. Dementsprechend werde ich meinen Fokus auf Konzerte, Ausstellungen und Events legen, die von Relevanz für die Studierenden in Potsdam sind. Außerdem möchte ich zu politischen und gesellschaftlichen Themen schreiben, da ich finde, dass diese von maßgeblicher Bedeutung für unser Leben in Potsdam und in Europa sind.

Paula Gürtler

Seit Oktober 2019 studiere ich den Master Angewandte Kulturwissenschaft und Kultursemiotik an der Uni Potsdam und bin seit November 2019 als Redakteurin bei der speakUP dabei. Neben dem normalen Unialltag kann ich so Potsdam und die Uni besser kennenlernen und Schreiberfahrung sammeln. Spannende Themen findet man an jeder Ecke.

Laurenzia Kiesche

Seit dem Wintersemester 19/20 studiere ich Anglistik/Amerikanistik und Germanistik an der Universität Potsdam, wohne aber weiterhin im schönen Berlin. Genauso wie der Stadt Berlin nachgesagt wird, bietet das Schreiben scheinbar grenzenlose Möglichkeiten, ungeachtet dessen was, worüber oder auch in welcher Sprache ein Text verfasst wird, was mir persönlich so am Schreiben gefällt. Wie im Leben selbst möchte ich mich auch bezüglich der Themenwahl also nicht einschränken. Mein Ziel ist es, Journalistin zu werden, weshalb ich mich darüber freue, bei der speakUP dabei zu sein und erste aktive Erfahrungen im Bereich Journalismus zu sammeln. Zudem habe ich die Aufgabe des Lektorats übernommen und betreue den Instagram-Channel der speakUP.

Katja Schubel

Ich male (zu) gern mit Worten (Vorsicht vor Metaphern), etwas, was nicht ganz in den poetisch eher engen Anzug namens Jurastudium passt, welchen ich seit vier Jahren trage. Seitdem lebe und studiere ich in Potsdam – und liebe diese Stadt. Zur speakUP bin ich dann Ende 2019 gestoßen. Weil ich gern in Sätze webe und beim Tippen gern gesellschaftspolitische Themen verarbeite. Auch bin ich im Aktionskreis kritischer Jurist*innen aktiv, der Recht in den Politkontext setzen möchte – hierüber schreibe ich, auch, aber nicht nur.

Maximilian Schulz

Momentan studiere ich Kulturwissenschaft und Geschichte an der Universität Potsdam und bin seit ungefähr Juli 2020 Mitglied der speakUP-Redaktion. In meiner Freizeit schreibe ich unter dem Pseudonym „Roland R. Maxwell“ Geschichten im sogenannten „New Weird“-Genre. Zu meinen Interessenfeldern gehören die Grenzbereiche der Literatur und Politik, die Geschichte der 20er und 30er-Jahre des 20. Jahrhunderts und die Malerei/Zeichnerei. Kreativität und das Obskure (beides auch gerne miteinander kombiniert) sind die Säulen meines Schaffens.

Annette Steyn

Ich studiere Anglistik/Amerikanistik und Soziologie im Zwei-Fach-Bachelor und bin seit Oktober 2020 Redaktionsmitglied bei der speakUP. Ich schreibe schon mein ganzes Leben lang sehr gerne, aber weil das Meiste davon ungelesen auf meinem Laptop vor sich hin vegetiert, fehlt oft der Anreiz. Die speakUP verleiht meinem Schreiben Zweck, Richtung und motivierende Deadlines. Und darüber hinaus sehe ich es als willkommene Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen und neue Erfahrungen zu machen.

Leon Isenmann

Ich studiere Philosophie und Soziologie – dementsprechend gehört Schreiben zu meinem Uni-Alltag. Die speakUP-Redaktion ist der perfekte Ort, um auch in nicht-akademischen Bereichen Schreiberfahrungen zu sammeln und dabei interessierte, aufgeschlossene Menschen kennenzulernen. Von besonderem
Interesse sind für mich sozial- und wirtschaftspolitische Themen. Mein Schreibziel ist es dabei, einen kleinen Teil zu einem breiteren Verständnis und einer informierten Kritik der Zusammenhänge beizutragen, die unseren Alltag und unser Zusammenleben formen.

Nouran Elmaraghi

Seit Oktober 2018 studiere ich Kulturwissenschaft und Germanistik und interessiere mich für gesellschaftliche und (inter-)kulturelle Themen. Ich stelle gerne Fragen, die augenscheinlich einfach sind, jedoch viel Nachdenken benötigen. Denn je länger man sich mit etwas beschäftigt, desto
facettenreicher erscheint es dann. Deswegen möchte ich durch das Schreiben mich in „kleine“ Sachen im Leben vertiefen, da genau diese meist die wichtigsten und wertvollsten Sachen im Leben sind.

Milena Ziefle

Durch mein Masterstudium „Angewandte Kulturwissenschaft und -semiotik“ an der Uni Potsdam bin ich besonders sensibel für gesellschaftliche und (pop-)kulturelle Phänomene. Die speakUP, zu deren Team ich seit ca. Mai 2021 dazu gehöre, gibt mir die Möglichkeit, bewegende Themen und Diskurse aufzugreifen und in Worte zu fassen. Meine Mission ist es dabei, zwischen Theaterbesuchen und Interviews mit Studierenden Inhalte informativ und zugleich spannend zu gestalten.

2 Antworten auf &‌#8222;Dein speakUP-Team&‌#8220;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.