Der nuuussigste Mensch der Welt!

Das Gesicht einer Haselnuuuss (Image: https://www.youtube.com)

Auf Twitch können Menschen miteinander streamen, chatten und Communitys bilden. Eine Person, die das macht ist die Haselnuuuss. In unserem Interview spricht sie über ihren Alltag, ihre Community und die Wichtigkeit von diesen als Safe Spaces. Ein Beitrag von Robin Richter.

Als Haselnuuuss bezeichnet sich die Streamerin „Haselnuuuss“ oder nur Hasel oder nur Nuuuss auf ihrer Twitch-Seite und stellt sich wie folgt vor: „Halluuu! Ich bin die Haselnuuuss mit 3 U’s und ich streame hier seit März 2020. Angefangen habe ich mit Overwatch. Einen Monat später habe ich dann begonnen regelmäßig Beat Saber zu streamen. Nach und nach kamen dann auch andere VR Games, Point and Clicks, Action RPGs, Bastel – und Kochstreams dazu. Ich möchte, dass sich dieser Stream stetig weiter entwickelt und bin immer offen neue Dinge auszuprobieren.“

Twitch ist eine Streaming-Plattform auf der jeder seinen eigenen Kanal erstellen kann und auch selber ohne große Probleme streamen kann. Dazu braucht es nicht viel. Viele streamen auch ohne Kamera und übertragen nur ihren Screen. In den Streams wird nicht nur gespielt, sondern locker mit den Zuschauer:innen geredet, Musik gemacht oder gekocht. Der InGame zufolge finden täglich ca. 2 Millionen Streams statt, von denen aber wenige Streamer leben können. Der größte Teil macht dies aus Spaß oder sogar als Nebenverdienst.

Desweiteren ermöglicht es Twitch ihren Usern, wenn sie, gemessen an gestreamten Stunden und Follower:innen/Abonnent:innen, Werbung auf ihren Kanälen zu schalten und damit auch Geld verdienen zu können. Eine davon ist die Haselnuuuss, die ich selber jetzt seit ca. einem Jahr hin und wieder schaue. Ich hatte sie gefragt ob sie nicht Lust hätte auf ein kleines Interview und sie hat zum Glück ja gesagt.

Wie es das Glück aber auch so wollte, hat sie in einem QNA mit ihrer Community auch schon ein paar interessante Fragen gestellt bekommen, wie etwa wie sie zum Streamen gekommen ist, wie sie zum Namen Haselnuuuss gekommen ist oder was für einen Stellenwert die Privatsphäre bei ihr einnimmt.

Was ist die größte Veränderung im Gegensatz zum Nicht-Streamerin-Leben?

„Ich habe vorher schon viel gezockt, jedoch jetzt fast das drei oder gar vierfache. Mein Alltag ist ziemlich gefüllt, das hatte ich vorher so nicht. Selbstvertrauen und vor allem ein viel belebteres Sozialleben. Wobei hier sicher viele sagen, dass das kein richtiges Sozialleben sein würde.“

Kleiner Vergleich zum Student:innenleben: Ich nehme an, dass du vieles für dich selbst entscheiden musst. Welche Probleme bringt das mit sich? Hast du manchmal Probleme eine Art Disziplin aufrecht zu erhalten und was tust du dagegen?

„Ich liebe was ich tu und deswegen fällt es mir total leicht mich auch gut mal 12 Stunden etwas zu widmen ohne Pause. Kenne das aber auch aus anderen Lebensbereichen wie halt dem Studium wo ich dieselbe Disziplin nicht auffahren kann.“

Wie viele Stunden in der Woche arbeitest du, wenn man das mit einer regulären Arbeitswoche vergleichen würde?

„Die wohl schwerste Frage. Als Selbstständige ist es glaube ich immer total schwer das zu beantworten und dann nochmal schwerer wenn Hobby und Arbeit zusammen treffen. Ich denke ich habe noch nie so viele Arbeitsstunden pro Woche gehabt, wie ich aktuell habe, aber fühle mich im Vergleich zu dem was ich sonst so beruflich gemacht habe viel besser.“

Hast du eine Art Wochenplan (neben dem Streamplan), nachdem du dich richtest? Wenn ja, wie sieht dieser aus?

So gestaltet Nuuuss jede Woche für ihre Community den Streamplan (Image: https://discord.com/channels)

„Ich habe Todo`s die ich in der Streamfreienzeit versuche so gut es geht abzuarbeiten. Viele meiner Aufgaben sind zeitlich sehr schwer einschätzbar. Zum einen weil technische Probleme immer dann auftauchen, wenn man sie am wenigsten braucht und zum anderen, weil ich viele Dinge das erste mal mache.“

Was machst du zum Ausgleich?

„Schwere Frage. Zum Ausgleich gehe ich noch arbeiten und gucke viele Serien. Eigentlich spiele ich auch super gerne Pen and Paper oder generell analoge Spiele, aber das ist seit Covid etwas im Sande verlaufen.“

Welchen Stellenwert besitzt für dich die Interaktion mit deiner Community und was zeichnet für dich diese Interaktion aus?

Hin und wieder bekommt die Nuuuss auch von ihrer Community Geschenke (Image: https://www.twitch.tv/haselnuuuss)

„Die Community ist das wichtigste. Ohne die Community würde das was ich mache gar nicht funktionieren. Die Interaktion ist es was diesen Job so toll macht. Es ist so schön immer wieder neue Leute kennen zu lernen, die so vielfältig und so unterschiedlich sind. Das einzige was noch schöner ist, ist einige Leute immer wieder zu lesen oder zu hören. Wenn ich daran denke, dass einige Leute mich schon seit 2 Jahren begleiten ist das echt toll und erfüllt einen auch ein wenig mit Stolz. Ich kenne mittlerweile einige Leute aus dem Chat besser als ich Leute kenne, mit denen ich schon 10 Jahre lang Kontakt habe. Viele Leute fiebern immer mit mir mit und motivieren mich. Ohne diesen Rückhalt und das anspornen hätte ich zum Beispiel Dark Souls 3 nie durchgespielt.“

Dark Souls, Super Mario Hacks, Jump King, Getting Over It sind alles Spiele, die öfters auf deinem Kanal stattfinden. Woher kommt die Affinität zu Spielen, die im Spieler die Frustration wecken wollen? Denkst du, dass deine Community dich da gerne frusten sieht?

„Ich glaube teils/teils. Zum großen Teil wollen die Leute mich natürlich in lustigen Situationen sehen, aber die positive Resonanz, wenn ich dann eben eine dieser Herausforderungen geschafft habe ist gewaltig. Ich ziehe sogar mehr aus dem Feedback als aus der Errungenschaft selbst. Aber ja Frustspiele und Frustsituationen kommen sicherlich auch total gut an und einige Leute sind auch nur in solchen Momenten richtig aktiv und Schadenfroh. Die Gruppe der Leute die den Streamer bzw. in dem Fall mich siegen sehen will ist eindeutig größer. Das sieht man auch immer an den Kanalwetten wo die Anzahl der „Believer“ meist überwiegt und auch das der Chat mir seine Energie sendet. „\O/ Take my Energy^^““

Das vielleicht am meisten gespielte Spiel auf deinem Kanal ist Beat Saber. Was fasziniert dich daran?

„Ich glaub um die Faszination an VR generell zu fühlen, muss man es selber testen. Die Spiele fühlen sich halt zum Teil echt intensiv an. An Beat Saber speziell hat zusätzlich als Rhythmus Spiel einen hohen Wiederspielwert und es macht echt Spaß. Mir gefällt auch, dass ich durch diese Art Spiele einen Ausgleich zu den sonst eher sitzenden Tätigkeiten habe und etwas für mich und meinen Körper tun kann.“

In BeatSaber taucht Nuuuss mit ihrer Community in bunte, musikalische Welten ab (Image: https://www.twitch.tv/haselnuuuss)

Welche Faktoren sind wichtig, wenn man einen Twitch-Kanal aufbauen möchte? Hast du da irgendwelche Erfahrungen, die du teilen kannst?

„Ich glaube einen tollen Twitch-Kanal kann fast jeder aufbauen und auch tollen Content produzieren. Um eine Community aufzubauen braucht es vor allem Durchhaltevermögen und Spaß. Man sollte nie anfangen weil man denkt da bekommt man schnelles Geld oder Fame. Letztendlich muss man Spaß haben und das auch nach außen hin tragen. Wenn du einzigartige Talente oder Ideen hast bau sie ein. Was so nicht gut funktioniert ist einfach das Konzept von anderen Leuten kopieren. Zahlen sollten einem auch egal sein, vor allem am Anfang und vor allem wenn man nicht davon lebt. Glück spielt aber auch eine riesige Rolle. Du kannst noch so toll sein und dein Content so originell und sympathisch, wenn du Pech hast sieht es halt niemand, oder zumindest nicht die richtigen Leute für die du die Nische füllen würdest. Lass dich davon nie unterkriegen! Streame solange es dir Spaß macht und sieh das ganze als Hobby, um neue Leute kennen zu lernen, so hat es zumindest für mich geklappt.“

Du streamst seit März 2020, also seitdem Covid auf dem Planeten sein Unwesen treibt. Denkst du, dass das Streamern zugutekommt, da wesentlich mehr Leute im Home Office arbeiten und somit weniger Probleme haben, nebenbei mal was laufen lassen zu können?

„Ja definitiv. Ich habe einige Zuschauer die mich neben der Arbeit laufen lassen. Zwar nicht aktiv gucken oder chatten, aber laufen lassen und dann in kleineren Pausen mal rein gucken. Ich muss sagen, dass ist auch ein positives Gefühl den Leuten im Alltag eine gute Unterhaltung sein zu können. Also, dass man als Hintergrundrauschen laufen gelassen wird, statt beispielsweise Spotify. Jedoch streamen seit dieser Zeit auch viel mehr Menschen, weswegen ich nicht sagen kann wie sich das Ganze auf Viewer-Zahlen auswirkt letztendlich.“

In deinen Stream-Regeln steht mitunter, dass „Keine rassistischen, sexistischen, politischen oder religiösen Themen“ erwünscht sind. Das kommt vermutlich daher, dass das Themen sind, die lange Diskussionen in Chats auslösen können und du keine politische Kommentatorin bist. Wie wichtig sind Save-Spaces in Twitch-Chats/-Streams und denkst du, dass dein Kanal zu diesen gehört?

„Save-Spaces sind total wichtig meiner Meinung nach und deswegen versuche ich auch das mein Kanal eben so einer ist. Es gibt so viel mit denen wir aktuell beladen werden, dass es sich für mich und auch viele Leute im Chat befreiend anfühlt einfach abschalten zu können und auch mal über andere Themen zu reden. Aber auch wie du richtig sagst bin ich keine politische Kommentatorin und habe bestenfalls Halbwissen über viele dieser kritischen Themen. Ich habe also keinerlei Möglichkeit die Fakten einer lebhaften Diskussion zu prüfen und würde natürlich auch so Gefahr laufen, dass Falschinformationen auf meinem Kanal verbreitet werden würden und das würde ich als verantwortungslos empfinden.“

Zum Abschluss noch eine kleine nervige Frage, die niemals fehlen darf: Wo siehst du dich in 5 Jahren? Bzw. in deinem Fall: Wo siehst du dich und den Kanal in 5 Jahren?

„Eine Frage die ich so nicht beantworten kann. Bei Twitch kann alles passieren, wenn alles so bleibt wie es aktuell ist bin ich eigentlich schon zufrieden. Hätte man mir vor 5 Jahren gesagt, dass ich das mache, was ich jetzt mache, hätte ich das niemals geglaubt. Ich kullere einfach von einer coolen Gelegenheit in die andere.“

(Das Interview wurde in Chat-Form über Discord geführt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.