Wohin im Januar? Diese Events empfiehlt die speakUP-Redaktion

Das Jahr 2020 startet mit tollen Events… so zum Beispiel mit dem Festival Made in Potsdam (Foto: Darja Preuss)

Kaum im neuen Jahr 2020 und im neuen Jahrzehnt angekommen, haben wir Studis eventtechnisch schon wieder die Qual der Wahl: Welche Veranstaltung sollten wir nicht verpassen und wo wollen wir uns in unserer Freizeit unterhalten, informieren oder überraschen lassen? Der Eventkalender der speakUP wird auch in diesem Jahr versuchen, euch in dieser Hinsicht ein wenig weiter zu helfen. Wie wäre es deshalb im Januar mit dem Spowi 80er Fasching, Unterwegs im Licht 2020 oder dem Theaterscouts Pub Quiz? Von Christina Kortz.

Back to the Eighties

9. Januar, 22 Uhr: Spowi 80er Fasching

Die Sportwissenschaftler_innen des dritten Semesters an der Universität Potsdam laden zum fröhlichen Verkleiden und Feiern ins Waschhaus in der Schiffbauergasse ein. Beim Spowi 80er Fasching gilt: Dressed For Success – rein in die schrillen Leggins und losgetanzt! Es erwarten euch studifreundliche 7€-Eintritt und bunte Musik der 80er All Night Long.

Eintritt: 7€

Anfahrt: Tram Schiffbauergasse/Uferweg / Schiffbauergasse/Berliner Straße

Festival aktueller Kunst

15. Januar – 2. Februar: Made in Potsdam 2020

Impression des Tanzstückes “Ononon” (Foto: Elise Scheider)

Tanz, Kunst, Film, Literatur, Musik… das Festival Made in Potsdam stellt jedes Jahr neue Kunstproduktionen aus der Stadt vor. Mit Arbeiten von internationalen Artists in Residence und Potsdamer Kunstschaffenden präsentiert das Festival Ideen, Kunstformen und Reibungen zu aktuellen Themen. Choreograf_innen aus Kanada sind genauso Teil des Programms wie Künstler_innen aus Deutschland, Polen und Brasilien. Gemeinsam ist dieses Jahr vielen Produktionen die Beziehung zwischen dem Körper in Bewegung und den Texturen von Materialien und Objekten, mit denen er sich auf der Bühne oder in der Galerie wiederfindet. Die Veranstaltungsorte umfassen die fabrik Potsdam, T-Werk und Kunstraum Potsdam in der Schiffbauergasse.

Eintritt: teilweise Eintritt frei, ansonsten Einzelticket: Vorverkauf: 13€, tanzcard, ViP-Abo: 10€, ermäßigt 6€, Abendkasse: + 1€; Tagesticket: Vorverkauf: 16€, tanzcard, ViP-Abo: 12€, ermäßigt 8 €, Abendkasse: + 1€; Festivalpass: 30€, tanzcard, ViP-Abo: 25€, ermäßigt 15€

Anfahrt: Tram Schiffbauergasse/Uferweg / Schiffbauergasse/Berliner Straße

Für mehr Licht in der dunklen Jahreszeit

18. Januar, 10-23 Uhr: Unterwegs im Licht 2020

Seid dabei, wenn Potsdams Innenstadt im Licht erstrahlt! (Foto: Landeshauptstadt Potsdam / David Marschalsky)

Woran erkennt man, dass die jährliche Veranstaltung „Unterwegs im Licht“ wieder in der Potsdamer Innenstadt stattfindet? Daran, dass die Potsdamer Mitte in hellem Licht erstrahlt sowie Groß und Klein im Herzen der Stadt in Bewegung sind, dass Kulturakteur_innen ihre Häuser öffnen und mit bunten Programmen locken, dass Ausstellungen faszinieren und ihr die Potsdamer Mitte von oben betrachten könnt, dass Kinderaugen und selbstgebastelte Laternen leuchten. Für die Gaumenfreuden bei „Unterwegs im Licht“ sorgen entweder die gastronomischen Einrichtungen in und vor den jeweiligen Häusern sowie verschiedene Food-Trucks auf dem Alten Markt oder vor dem Filmmuseum Potsdam.

Eintritt: frei

Anfahrt: Die Veranstaltung findet an verschiedenen Orten in Potsdam statt.

Party im Pub à la Pub

18. Januar, 22 Uhr: 2000er Party

Die Studierendenkneipe Pub à la Pub veranstaltet am 18. Januar eine 2000er Party, bei der ihr die Musik der letzten 20 Jahre Revue passieren lassen könnt. Tanzt und feiert mit zu Charts und Elektro-Classics der 2000er!

Eintritt: frei

Anfahrt: Bus + Tram Alter Markt/Landtag

“Hidden Figures” beim Filmabend

29. Januar, 17 Uhr: Filmabend des Koordinationsbüros für Chancengleichheit und des Filmmuseums Potsdam

Auch im Jahr 2020 ist der Frauenanteil in MINT-Fächern erheblich unter dem von Männern. Dabei haben bereits zur Zeit des sogenannten „Space Race“ zwischen den USA und der Sowjetunion drei afroamerikanische Frauen entscheidend zur wissenschaftlichen Expertise der Raumfahrt beigetragen. Um das Leben und Wirken dieser Frauen näher kennenzulernen, zeigt das Filmmuseum Potsdam in Kooperation mit dem Koordinationsbüro für Chancengleichheit der Universität Potsdam am 29. Januar den Spielfilm „Hidden Figures“ in deutscher Sprache. Im Anschluss folgt ein World-Café zum Austausch und zur Vernetzung. Diskutiert mit zu aktuellen Herausforderungen: Wie können Vorurteile in der Berufswelt abgebaut und Zugänge fairer werden?

Eintritt: frei

Anfahrt: Bus + Tram Alter Markt/Landtag

Quizkultur zelebrieren im Hans Otto Theater

31. Januar, 21 Uhr: Theaterscouts Pub Quiz

Ratefüchse und Spielehasen aufgepasst, graue Zellen aktiviert und Halbwissen ausgepackt: Die Theaterscouts des Hans Otto Theaters laden ein zum Theater-Pub-Quiz! Mit Fragen rund ums Theater, Potsdam und die Welt, Live-Challenges – und mit Schauspieler_innen des Ensembles. Mit einer Portion Entertainment wird die Quizkultur zelebriert! Wer wird Ratekönig_in und erspielt sich den Hauptgewinn? Eine Anmeldung wird unter theaterscout@hansottotheater.de erbeten.

Eintritt: frei

Anfahrt: Tram Schiffbauergasse/Uferweg / Schiffbauergasse/Berliner Straße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.