Anzeige
campusKULTUR campusLEBEN Featured Ganz vorn — 06 September 2018

Im September wartet beispielsweise die Berlin Art Week auf euch! Gropius Bau, Lee Bul, „Willing To Be Vulnerable“, 2015–2016 (Foto: Maxie Fischer, Foto Courtesy: Gropius Bau)

Mit dem September ist ein neuer Monat angebrochen, der neue spannende Veranstaltungen mit sich bringt. Bei diesen Events kann gefeiert, getanzt, gesungen, innegehalten, sich informiert, gekauft, gestaunt, hingehört und hingeschaut werden. Freut euch in diesem Monat beispielsweise auf ein Open-Air-Konzert im fabrik Garten, auf die Verwandlung der Pflanzenhalle des Orangerieschlosses in eine Kleinkunstbühne, Theaterhaus und Tanzbar mit Elektro-Lounge sowie auf die Berlin Art Week und macht das Beste aus den verbleibenden Semesterferien! Von Christina Kortz.

Das klügste Haus der Stadt feiert Geburtstag

6.-8. September: 5 Jahre Bildungsforum

Das Bildungsforum Potsdam beherbergt verschiedene Einrichtungen: Volkshochschule (VHS), Stadt- und Landesbibliothek (SLB) und Wissenschaftsetage (WIS). So vielfältig wie die Angebote im klügsten Haus der Stadt, so abwechslungsreich wird auch das Programm zu den Feierlichkeiten des 5. Geburtstages sein. Alle Partner des Bildungsforums Potsdam werden vorgestellt, außerdem gibt es Ausstellungen, Führungen, Musik, Lesungen und am 8. September ein großes Familienfest zu erleben.

Eintritt: frei

Anfahrt: Bus + Tram Platz der Einheit/Bildungsforum

Open-Air-Konzert im fabrik Garten

7. September, 21 Uhr: Sound(g)arten – TOE TOE

Die Potsdamer Band TOE TOE spielt im fabrik Garten. (Foto: © TOE TOE)

Crossover-Rocksongs zum Hinhören, Abgehen, Mitsingen, Mitspringen, aber auch zum Innehalten könnt ihr am 7. September im fabrik Garten in der Schiffbauergasse hören. Dann spielt nämlich die sechsköpfige Potsdamer Band TOE TOE um Frontmann Thomas Oestereich ein Open-Air-Konzert, bei dem deutsche Texte und leidenschaftlicher Gesang auf effektvolle Gitarren, Synthies und treibende Drums treffen.

Eintritt: frei

Anfahrt: Tram Schiffbauergasse/Berliner Straße / Schiffbauergasse/Uferweg

Party im College-Style

8. September, 23 Uhr: College Party

Habt ihr Lust auf Beer Pong und Tanzen bis in den Morgengrauen? Dann seid ihr bei der College Party im Waschhaus Potsdam richtig! Es erwarten euch verschiedene Specials sowie Pop, Rock, Best of Urban, Black und Charts auf der Tanzfläche. Wenn ihr im passenden Dresscode – wie beispielsweise einer College-Jacke – erscheint, bekommt ihr als Belohnung kostenlose Welcome Shots.

Eintritt: 7€

Anfahrt: Tram Schiffbauergasse/Berliner Straße / Schiffbauergasse/Uferweg

Für Pflanzenfreund_innen und die, die es werden wollen

15. September, 10 Uhr: Pflanzenbasar – Verkauf seltener Pflanzen und Sämereien

Der Freundeskreis des Botanischen Gartens verkauft am 15. September beim Pflanzenbasar Pflanzen und Sämereien, darunter viele bewährte Sorten, aber auch echte Raritäten. Wer seinen Garten neu gestalten will, eine originelle Topfpflanze für die Fensterbank sucht oder ein Geschenk benötigt, wird hier garantiert fündig. Der Erlös fließt der Erhaltung des Botanischen Gartens Potsdam zu.

Eintritt: 2€

Anfahrt: Bus 695 Orangerie

Loungeabend mit Musik, Goethe und elektronischen Grooves am historischen Ort

15. September, 19 Uhr: Ein Traum in Faust

Seid dabei, wenn in der Pflanzenhalle des Orangerieschlosses Moderne auf Historie trifft! (Foto: © Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg)

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg und Leuchtkammer Nächte zeigen, dass sich die Pflanzenhalle des Orangerieschlosses im Park Sanssouci für eine Nacht in eine Kleinkunstbühne, Theaterhaus und Tanzbar mit Elektro-Lounge verwandeln kann. Seid dabei, wenn in diesem besonderen Ambiente Moderne auf Historie trifft. Euch erwartet Musik des Singer/Songwriters Silas Herder aus Berlin, danach die Theatervorführung „Ein Traum in Faust“ des Schauspielers Maurice Bajohr und im Anschluss legen die DJs Nino Weber, Bastel Mess und Rosi auf. Sie sorgen für elektronische Grooves in der historischen Pflanzenhalle – eine Darbietung, die man nicht alle Tage erlebt!

Eintritt: 20€, 15€ ermäßigt

Anfahrt: Bus 695 Orangerie

Höhepunkt für zeitgenössische Kunst in der Hauptstadt

26.-30. September: Berlin Art Week

KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst, Brooke DiDanto: Closure (Foto: Brooke DiDanto: “Closure”, 2016, Fotografie, (c) Brooke DiDonato)

Ob innovative Einzelposition oder thematisch kuratierte Gruppenschau, zur Berlin Art Week zeigen die Kunst- und Kulturproduzent_innen mit viel Kreativität und Engagement, dass Berlin zu Recht den Ruf einer international attraktiven und innovativen Kunstmetropole hat. Während dieser Woche können die Besucher_innen aus mehr als 50 Ausstellungen und über 100 Veranstaltungen wählen, wobei im Mittelpunkt des Events erneut die beiden Kunstmessen art berlin und Positions Berlin Art Fair stehen, die ihre Galerien in diesem Jahr in den Hangars des ehemaligen Flughafens Tempelhof präsentieren.

Eintritt: Tickets zu allen kostenpflichten Ausstellungen und Veranstaltungen während der Berlin Art Week erhaltet ihr individuell und direkt in den jeweiligen Häusern der Partner. Zu allen Ausstellungseröffnungen ist der Eintritt frei.

Anfahrt: Die Veranstaltung findet an verschiedenen Orten in Berlin statt.

Share

About Author

redaktion

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.