Wohin im Oktober? Diese Events empfiehlt dir die speakUP-Redaktion

Süßes oder Saures!
Süßes oder Saures! (Foto: HU/Promo)

Nachdem Oktoberfest und Co. schon im letzten Monat angekündigt wurden, widmen wir uns jetzt den anderen Vergnügen im Oktober: Das neue Semester steht vor der Tür und damit auch – wer hätte es geahnt? – eine Flut von Semesterauftaktpartys. Die speakUP hat es sich daher zur persönlichen Aufgabe gemacht, die entsprechenden Veranstaltungen auf unserer Liste zu veröffentlichen. Eventuelle Lücken stopfen wir zum Monatsende mit allerhand Halloweenpartys, welche kaum mehr Auswahl bieten könnten. Zusammengefasst: Diesen Monats sollte wirklich nichts mit dem Studi-Leben schief gehen und genug Zeit sein, es auch unseren neuen Erstis beizubringen. Von Luisa Koch.

Ritter Butzke feiert 96 Stunden Geburtstag!

8. bis 11. Oktober, 23.00-23.59 Uhr: Six Years Lost Ritter Butzke

Das hat gerade noch gefehlt: Eigentlich wollten wir unseren Stundenplan bauen, aber das Ritter Butzke veranstaltet eine viertägige Geburtstagsparty zu seinem sechsjährigen Bestehen. Der märchenhafte Kreuzberg-Club in der Ritterstraße fährt dieses Mal große Geschütze mit einigen Live-Acts auf: Poetisch singen Romano Licker, Markus Sommer und William Wormser, eher ausgefallen wird es mit Andy Strauß, Elias Elastisch, Johnny Armstrong, Dr. Mayerhoffer-Youasmile a.k.a Bassztian und Florent Mannant. Im gewohnt familiären Ton verspricht der Club laut eigenen Aussagen „etwas fürs Auge, etwas fürs Herz, etwas für den Gaumen und natürlich jede Menge fürs Ohr!“

Anfahrt: U Moritzplatz + Bus Prinzenstraße/Ritterstraße

Eintritt: Im Vorverkauf: Tag 1: 10, Tag 2: 13, Tag 3+4: 15 Euro

Die neuen ERASMUS-Studenten abchecken…

10. Oktober, 22.00 Uhr: ESN Welcome Party

Der perfekte Ort für internationale Freundschaften und eventuell, um euren noch fremden Auslandssemester-Buddy in die Gesellschaft einzugliedern: Das Semesterstart-Up für unsere Gäste auf Zeit. Organisiert vom Erasmus Student Network gibt es für die ersten Besucher notorisch einen Wodka-ahoi gratis.

Anfahrt: Bus + Tram Schiffsbauergasse/Berliner Straße

Eintritt: 5 Euro, mit ESN Card (bei dem Erasmus Student Network erhältlich): 3 Euro

Doppelt hält besser

12. Oktober, ab 18.00 Uhr: Ersti-WarmUp

Eines der althergebrachten Events unserer Uni! Nicht nur für Erstis – alle Studenten_innen sind zu den vielseitigen Angeboten und Vergünstigungen eingeladen, die bis 22 Uhr auf dem „Markt der Möglichkeiten“ vorgestellt werden. Wer neue Beschäftigung neben der Uni sucht oder einfach ein paar Geschenke abräumen will, wird hier fündig. Die Fabrik Café Potsdam lädt zum Aufwärmen und Entspannen ein. Nach Begrüßung der neuen Studierenden folgen Feuershow, Konzert und Theater. Ab 22 Uhr öffnet das Waschhaus für alle Studis, um das neue Semester einzuläuten. Das Programm findet ihr hier: uni-potsdam.de/up-entdecken/up-erleben/warmup

Anfahrt: Bus + Tram Schiffsbauergasse/Berliner Straße

Preis: 3 Euro (Studenten), 5 Euro (regulär)

Eine geht noch…!

15. Oktober, ab 18.00 Uhr (Bar) ab 22.00 Uhr (Club): FSI Bio Humboldt-Universität – Semesteraufschnapsparty

Dieses Mal hat die Bio-Fakultät der HU einen Anschlag auf uns vor. Bei ihrem Semesterauftakt suchen sie im Café Flora Soft, in der Invalidenstraße 42, Proband_innen, die mit ihnen „die überaus relativen Grenzen des menschlichen Körpers und Geistes austesten“, Alkohole sollen auch hier wieder eine Rolle spielen. Besonders Grudge und Rock Liebhaber_innen sollen hier auf ihre Kosten kommen. Im Humbolthain Club geht es nach dieser Darbietung entsprechend weiter. Ihrem gelungenen Werbetext hat man da eigentlich nicht mehr viel hinzuzufügen – wir wünschen Glück beim Experimentieren!

Anfahrt: Flora: U Naturkundemuseum ; Humbolthain: Bus Gerichtstraße/Hochstraße

Eintritt: frei

Das Semester kann beginnen: Das Waschhaus pustet uns kräftig die Köpfe durch.
Das Semester kann beginnen: Das Waschhaus pustet uns kräftig die Köpfe durch. Na gut… Pub muss sein

Na gut – Pub muss sein

24. Oktober, ab 22.00 Uhr: Pub Semestereröffnungsparty

Bei der ständigen Kooperation Pub und Waschhaus kommt doch immer etwas Gutes raus: Mit Techno, Charts, Rock und Hip Hop ist für jeden etwas dabei. Dazu die studentischen Preise und die entsprechenden Kommiliton_innen – immer wieder ein Genuss.

Anfahrt: Bus + Tram Schiffsbauergasse/Berliner Straße

Eintritt: 4 Euro (Student), 6 Euro (regulär)

Hallo Halloween…!

Zu viele Möglichkeiten, zu wenig Zeit: Besonders zu dem heimlichen Feiertag des Jahres kann es an Mottopartys nicht genug sein. Hexen, Vampire, Geister – Kostüme kann man mittlerweile sogar aus einem alten Laken schneiden. Halloween – oder All Hallows‘ Eve, wie die Iren sagen würden – soll in erster Linie ein Maske sein, die wir uns alle Jahre wieder aufziehen, um einen Abend nicht uns selbst zu spielen. Teuer muss es deshalb zum gruseligsten Anlass des Monats nicht werden. Wir haben für euch eine kleine Auswahl unserer Lieblingslocations zusammengestellt.

Gewinne Karten zur HU-Party zum Wintersemester 2015!

Gewinnt 2x2 Karten für die Halloween-Party der HU – nur für Student_innen!
Gewinnt 2×2 Karten für die Halloween-Party der HU – nur für Student_innen!

Ab 23.00 Uhr können sich Fans der begehrten Partys der Humboldt-Universität zu Berlin über ein gruseliges Special freuen: Nach zwei Jahren wird wiedermal im Astra Kulturhaus in der Revaler Straße 99 gefeiert und dazu mit orangem Kürbis und täuschend echten Monstergesichtern die bösen Geister erschreckt!

Anfahrt: S+U Warschauer Straße

Preis: Mit unserem Gewinnspiel gewinnst Du eine Karte für Dich und einen Freund! Schau einfach auf facebook.com/speakup.pdm und schreib uns, was dich an der Uni Potsdam vor Angst zittern lässt!

Oldie, but Goldie!

Für alle ehrlichen Potsdam-Verfechter_innen, die mit stolzem Insulanertum in der Heimat bleiben wollen: Rudis&Nobses Halloween Party im Lindenpark! Auf zwei Floors überzeugen die Partyprofis Rudi und Nobse mit gratis Shots und ziehen eine Menge eigensinniger, schauriger Kreaturen an. Ein nicht zu verkennendes Spektakel vor Ort!

Anfahrt: Bus Potsdam Lindenpark

Eintritt: 7,10 (Tickets im Vorverkauf unter: reservix.de), 8 Euro (mit Kostüm), 10 Euro (regulär)

Schrecklich schöne Träume in Halloweens Nightmare!

Am 31. schlendert man im Adagio nicht über die Tanzfläche, sondern über einen Friedhof. Im hauseigenen Keller soll es dazu die entsprechenden Fotos geben. Drinks werden heute nur aus dem Labor serviert, man sollte sich auf eine Überraschung einstellen. Putzt euch heraus: Die Gäste mit den drei besten Kostümen erhaltenen einen Preis!

Anfahrt: U + S Potsdamer Platz

Eintritt: frei bis 0.00 Uhr mit entsprechendem Kostüm

Kulinarisches Entsetzen

Wenn es ein bisschen schicker sein soll – eine Kombination aus unseren beiden Lieblingsbeschäftigungen: Essen und Feiern. Als Willkommensgruß aus der Küche kann sich jeder Gast über einen freien Bloody Mary freuen. Danach geht’s ans Eingemachte: Eine frisch zubereitete Wasserleiche steht heute im MIO Berlin auf der Speisekarte, auch empfohlen wird der Schweinskopf. Nach dem Essen kommt der Totentanz mit Miss Tess und Ashley Washing live und ein freies Fotoshooting für die hübsche Maskierung.

Anfahrt: S+U Alexanderplatz

Eintritt: frei, per Gästeliste (gaesteliste030.de/halloweenparty-berlin/mio) Preis nach Gericht

Süß war gestern, sauer heute.

Etwas alternativer geht es im „Süß. war gestern“ zu, diesmal unter dem Motto „Halloween Monster“, bei dem es sich in der Wühlischstraße in abgehobener Stimmung feiern lässt. Die Raucherbar bietet mit eigenen Kreationen wie dem „Pink Mojito“ und einer etwas kleineren Location Hausparty-Flair. Wenn nicht zu Halloween, dann unbedingt an einem anderen Tag besichtigen.

Anfahrt: Tram + Bus Wühlischstraße/Gärtnerstraße

Eintritt: unbekannt

Die besten Kostüme gibt´s offenbar im Spindler&Klatt.  Rein kommt ihr nur mit Dresscode!
Die besten Kostüme gibt´s offenbar im Spindler&Klatt. Rein kommt ihr nur mit Dresscode!

Blut geleckt? Hält die größte Halloweenparty Berlins, was sie verspricht?

Die Unterwelt des Grauens soll sich auch dieses Jahr wieder im Spindler & Klatt direkt an der Spree befinden. Die legendäre Neon Halloween Party macht schon neugierig. Es erwarten euch zusätzliche Besonderheiten: So versprechen die Star-Visagisten von Dieter Bonnstädter einen zusätzlichen Schliff für das Kostüm und gespenstische Cocktails weisen den Weg zu neuen Tiefen. Der entsprechende Dresscode sorgt dafür, dass jeder als Kreatur der Hölle – so die Parole – auftaucht.

Anfahrt: Bus Eisenbahnstraße

Eintritt: Zombiestandardticket 12,00 Euro (Vorverkauf), 15 Euro (Abendkasse)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.