Küchenchaos: Vegane Spätsommerlichkeiten

Es ist Ende August: Ein Sommer zwischen Hitzewellen und Regentagen. Ihr entspannt am See oder verkriecht euch in die kühle Wohnung – perfekt, um mal wieder neue Rezepte auszuprobieren! Das Küchenchaos zeigt euch heute, wie einfach das in vegan geht. Lecker und schnell zubereitet. Von Greta Bach-Sliwinski,

Eiskalter Smoothie zum Frühstück oder für zwischendurch

Ein kalter Smoothie und die Sonne lässt sich gleich mehr genießen (Foto: Greta Bach-Sliwinski)

Zutaten für 2 Personen:

250ml Kokosdrink, 150ml Orangensaft, 100ml Apfelsaft, 1 EL Zitronensaft, 4-5 EL Instant-Haferflocken (zarte Haferflocken eignen sich auch gut), 1 EL Agavendicksaft, 200g TK Mango, 100g Nektarinen

Zubereitung:

    1. Die Nektarinen schälen und klein schneiden
  1. Restliche Zutaten, zusammen mit den Nektarinen, im Mixer fein pürieren
  2. Auf zwei Gläser aufteilen und genießen!

Kokosbällchen à la “Raffaello”

Kokos und Mandeln – eine köstliche Verschmelzung (Foto: Greta Bach-Sliwinski)

Zutaten:

75g Cashewkerne, 75g Kokos(Mandel)Creme, 60ml Kokosöl, 60ml Ahornsirup, 80g feine Kokosraspeln, geschälte Mandeln

Zubereitung:

  1. Cashewkerne fein mixen
  2. Gemixte Cashewkerne und übrige Zutaten vermengen
  3. Fertige Masse für 1h im Kühlschrank kalt stellen
  4. Kleine, gleichmäßige Bällchen formen und jeweils eine Mandel in die Mitte drücken
  5. Bällchen in zusätzlichen Kokosraspeln wälzen
  6. Die fertigen Bällchen im Kühlschrank bis zum Naschen kalt stellen

(inspiriert vom Foodblogger https://veganewunder.de/)

Kichererbsen-Couscous-Salat (perfekt für Grillabende)

Auch andere Gemüsesorten gesellen sich gerne dazu, werdet kreativ! (Foto: Greta Bach-Sliwinski)

Zutaten:

250g Kichererbsen (vorgekocht oder aus der Dose), kleine Dose Mais (ca. 140g), kleine Dose Kidneybohnen (ca. 125g), 100g Couscous, Gemüsebrühe, Margarine, 1 halbe Zucchini, 200g Champignons, Olivenöl, Sojasauce, Agavendicksaft, 2 Tomaten, 1 halbe Gurke

Zubereitung:

  1. Kichererbsen und Kidneybohnen im Sieb waschen und abtropfen lassen
  2. Couscous mit doppelter Menge gekochtem Wasser, 1 TL Gemüsebrühe und 1 TL Margarine ziehen lassen
  3. Zucchini und Champignons mit Olivenöl in einer Pfanne braten und nach Bedarf würzen
  4. Tomaten und Gurke schneiden
  5. Dressing aus 2 EL Olivenöl, 2 EL Agavendicksaft und 2 EL Sojasauce anrühren
  6. Alle Zutaten vermengen und mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Paprikapulver und Basilikum abschmecken
  7. Den Salat für einige Stunden vorher oder am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen

Noch ein super einfacher Sommer-Snacktipp: Weintrauben im Gefrierschrank einfrieren und eiskalt genießen!

Viel Spaß beim Nachmachen und Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.