Wohin im April? Diese Events empfiehlt die speakUP-Redaktion

Phantastische Aussichten wie diesen vom Normannischen Turm auf dem Ruinenberg könnt ihr im April erleben – zusammen mit vielen weiteren Events! (Foto: Jörg Wacker, (c) SPSG)

Der Eventkalender der speakUP für April verrät euch passend zum Frühling und dem beginnenden Sommersemester, welche Veranstaltungen in Potsdam in diesem Monat einen Besuch lohnen. Dabei stehen einerseits einige Parties auf dem Programm, mit denen ihr das neue Semester gebührend begrüßen könnt, andererseits finden auch Events unter freiem Himmel statt, bei denen ihr Spaß haben, phantastische Aussichten genießen sowie unsere Stadt schöner machen könnt. Von Christina Kortz.

Mottoparty im Pub à la Pub

5. April, 20 Uhr: Bad Taste Party

Ihr habt keine Lust euch für eine Party schick zu machen? Dann seid ihr im Pub à la Pub bei der Bad Taste Party genau richtig, denn dort könnt ihr in euren grässlichsten Klamotten feiern gehen. Außerdem warten Specialdrinks und Musik von Sound4D auf euch, die euch ins Discofieber bringen werden.

Eintritt: frei

Anfahrt: Bus + Tram Alter Markt/Landtag

Mit Seifenblasen den Frühling begrüßen

7. April, 15-16 Uhr: Seifenblasenflashmob VIII

Mittlerweile ist es zu einer schönen Tradition geworden: Der Seifenblasenflashmob am ersten Aprilwochenende auf dem Potsdamer Platz der Einheit! Für alle, die noch nicht dabei waren eine kurze Erklärung: Schnappt euch Familie und Freund_innen, wartet auf der Wiese auf den Countdown um 15 Uhr und dann macht Seifenblasen bis euch schwindelig wird. Diese Veranstaltung hat keinen politischen Hintergrund und keine Agenda, man trifft sich einfach, um Spaß zu haben.

Eintritt: frei

Anfahrt: Bus + Tram Platz der Einheit

Gedanken junger Menschen vor den Europawahlen

10. April, 18 Uhr: Kinoabend & Diskussion – Toi d’Europe

Die europäischen Wahlen finden in weniger als zwei Monaten statt und tauchen mehr und mehr in den Debatten auf. Die Junge Europäische Bewegung Berlin-Brandenburg freut sich, euch den Dokumentarfilm “Toi d’Europe” am Campus Griebnitzsee, im Hörsaal 06 vorzustellen. Was denken junge Leute im Alter von 18 bis 35 Jahren in Tschechien, Spanien oder in Schweden? Wie kann die EU verbessert werden? Und was sind die Antworten der Parteien? Das erfahrt ihr in dem spannenden Film und in der anschließenden lockeren Diskussionsrunde mit Vertreter_innen der Liberalen Hochschulgruppe (LHG), der Grünen Hochschulgruppe (GHG), des Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS), der Juso Hochschulgruppe und der Hochschulgruppe DIE LINKE. SDS.

Eintritt: frei

Anfahrt: S Griebnitzsee

Im Neonmodus ins neue Semester

13. April, 22 Uhr: Semesterstart – Neon Party

Der Nil StudentInnenkeller und der Lindenpark laden euch zur Neon Party in den Lindenpark ein, um mit euch zum Semesterstart ordentlich zu feiern. Die Main Stage wird dabei zum verstrahlten Ozean, also zieht euch farblich aktiv an. Selekta TwoFace von 2FaceSound, Matthew Summers & TnO stehen für euch mit den „Nil Time Favorites“ an den Decks. Auf der Second Stage sorgen Tobey Crank & Beatgebiet mit „Reggaeton, Danceton, Moombahton & Latin“ für gute Stimmung. Spezialpreise wie im Nil gibt es auf ausgewählte Getränke. Den perfekten Partystart mit leuchtendem Special-Shot erhalten alle Vorverkaufsteilnehmer_innen.

Eintritt: Vorverkauf: 3€ für Studierende, 6€ normal; Abendkasse: 5€ für Studierende, 8€ normal

Anfahrt: Bus 616 Lindenpark

Das neue Semester feiernd im Waschhaus begrüßen

Im Waschhaus wird mit einer Party gebührend das neue Semester eingeläutet (Foto: Waschhaus Potsdam)

20. April, 23 Uhr: PUB SemesterEröffnungsParty

Auch im neuen Semester laden euch das Pub à la Pub und das Waschhaus zum Tanzen ein! Im Pub à la Pub könnt ihr den Abend starten, bevor gegen 22 Uhr gemeinsam zum Waschhaus in die Schiffbauergasse gewandert wird. Dort soll dann auf drei Floors und in der Arena die Nacht zum Tag gemacht werden – und so das neue Semester gebührend eingeläutet werden!

Eintritt: Vorverkauf: 4€ für Studierende, 5€ normal; Abendkasse: 7€ für Studierende, 8€ normal

Anfahrt: Tram Schiffbauergasse/Uferweg / Schiffbauergasse/Berliner Straße

Potsdam aus luftigen Höhen betrachten

Das Belvedere auf dem Klausberg könnt ihr im Rahmen einer Sonderöffnung erleben (Foto: Hans Bach, (c) SPSG)

21. April, 10-17 Uhr: Phantastische Aussichten!

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg lädt zur Sonderöffnung des Belvederes auf dem Klausberg und des Normannischen Turms auf dem Ruinenberg ein. Das bietet euch die Gelegenheit phantastische Ausblicke zu genießen. Das Belvedere (übersetzt: „Schöne Aussicht“) auf dem Klausberg wird seinem Namen wahrlich gerecht: Von hier aus erschließen sich reizvolle Ausblicke weit über den Park Sanssouci hinweg auf die hügelige, seenreiche Landschaft und die Stadt Potsdam. Der Normannische Turm auf dem Ruinenberg zählt zu den schönsten historischen Aussichtspunkten in Potsdam. Der Rundum-Blick erfasst ein Panorama, das vom Schlösschen auf der Pfaueninsel über den Park Sanssouci hinweg bis zur Wilhelmshöhe bei Werder reicht.

Eintritt: 3€, 2€ ermäßigt

Anfahrt: Bus Abzweig nach Eiche / Bus Ruinenbergstraße

Gemeinsam Potsdam frühlingsfein machen

Auch ihr könnt bei PUTZdam mithelfen und Potsdam sauberer machen (Foto: Archiv Hochschulsport)

28. April, 11-13 Uhr: PUTZdam – sauber bewegt

Pünktlich zum Start der Outdoor- und Wassersportsaison soll unsere Stadt etwas schöner und sauberer werden. Der Hochschulsport Potsdam, die Plastikpiraten, die Potsdamer Bürgerstiftung, die Stadt Potsdam und viele weitere Akteur_innen möchten möglichst viele Menschen für das Thema Müll mobilisieren und mehr Bewusstsein für Nachhaltigkeit schaffen: Müll beseitigen, Müll vermeiden und Konsumverhalten prüfen. Überall in der Stadt, im Wald und auf dem Wasser starten einzelne Gruppen von bis zu 10 Leuten, ausgestattet mit Greifern, Handschuhen und Müllsammelbehältern zu einer Art Sternlauf. Am Ziel wird der gesamte Müll gesammelt und später von der STEP abgeholt. Eine kostenlose Stärkung sowie eine kleine Überraschung warten am Ende auf alle fleißigen Helfer_innen.

Eintritt: frei, Anmeldung hier.

Anfahrt: Die Veranstaltung findet an mehreren Orten in Potsdam statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.