Wohin im Juli? Diese Events empfiehlt die speakUP-Redaktion

Gelato_Festival_Berlin-1024x683
Verschiedene Eissorten probieren beim Gelato Festival Berlino! (Foto: Arena Berlin)

Bevor man sich als Studi Ende Juli in die wohlverdienten Semesterferien verabschiedet, warten noch auslaugende Lernphasen, die letzten Referate und Klausuren darauf, bewältigt zu werden. Damit ihr dennoch nicht euer Freizeitleben vernachlässigt und auch mal Zeit zum Abschalten findet, zeigen wir euch die vielversprechendsten Veranstaltungen für den Juli. Von Ricarda Kluge und Christina Kortz.

Italienische Eiskultur in Berlin

07.-10. Juli: Gelato Festival Berlino

In der Arena Berlin könnt ihr dieses Jahr zum ersten Mal das Wanderfestival der italienischen Speiseeis-Gastronomie in Deutschland erleben, das fünf Monate lang durch Italien und Europa zieht. Ihr habt die Möglichkeit, elf nationalen Eismacher_innen bei der Herstellung eigener und individueller Eissorten zuzuschauen und könnt euch durch 100 Geschmacksrichtungen probieren. Am letzten Festivaltag entscheidet sich, wer die/der beste nationale Eismacher_in ist, gewählt durch eine Expert_innen- und Verbraucher_innenjury. Letzterer kann jede_r mit Erwerb der Gelato-Card beitreten, die als Tagesticket zwischen 12 und 0 Uhr gilt. Also: Worauf wartet ihr?

Eintritt: VVK Gelato-Card 13 €

Anfahrt: 104, 194, 265, N65: Eichenstraße/Puschkinallee

Uniater lädt zur Werkstattpräsentation

8. Juli, 21.30 Uhr: Werkstattpräsentation des Musiktheaterprojektes „Men in Space“

Das studentische Theaterensemble Uniater lädt ins Kunst- und Kreativhaus Rechenzentrum, um in einer Werkstattpräsentation die neue Theaterserie „Men in Space“ vorzustellen. Unterstützt werden die Darsteller_innen dabei von der Berliner Band „Vizediktator“. Ab 21.30 Uhr werden erste szenische Einblicke in Form einer inszenierten Künstlerparty unter freiem Himmel gewährt, bei der die Zuschauer_innen sowohl Teilnehmende als auch Beobachtende sind. „Men in Space“, auf Grundlage des gleichnamigen Romans von Tom McCarthy, wird ab März 2017 in mehreren Folgen in Potsdam und Prag als deutsch-tschechische Koproduktion fortgesetzt.

Eintritt: frei

Anfahrt: Tram + Bus Dortustraße / Alter Markt

Alte Hasen und Nachwuchskünstler auf Potsdams größter Bühne

8.-10. Juli: 16. Stadtwerke-Fest Potsdam

Das diesjährige Stadtwerke-Fest wartet wieder mit einem bunten musikalischen Programm für jeden Geschmack auf. Am Freitag erklingt zunächst klassische Musik von der Norddeutschen Philharmonie Rostock unter dem Motto “Sinfonie des Sports“. Einen Tag später steht die größte Bühne Potsdams im Zeichen von Rock und Pop: Um 16 Uhr tritt Caro Jordanow auf, die Gewinnerin des Online-Votings „Potsdam on stage“. Es folgen alteingesessene Größen wie Cindy Lauper, MIA, SIX und Santana, die für gute Stimmung sorgen sollen. Am Sonntag geht es dann etwas gediegener zu, wenn von 14 bis 18 Uhr auf der kleinen Bühne ein Kinder- und Familienfest stattfindet.

Eintritt: frei

Anfahrt: Alter Markt / Landtag

„City beats“ im Waschhaus

9. Juli, 23 Uhr: „City Beats“

DJs aus dem Pub, Nil und Waschhaus heizen euch auf drei Floors an diesem Abend ordentlich ein! Im Club sorgen 2FaceSoundz für Stimmung, bekannt aus dem Nil mit HipHop, Rap und Trap. Der Saal wird außerdem gefüllt mit 90er bis aktueller Musik von BjK und TnO und im Kesselhaus dröhnen die Bässe mit Tech House und Techno von Alex-S. und Fabian Vallone. Für Jede_n ist also etwas dabei, sodass einer durchtanzten Nacht nichts mehr im Weg steht.

Eintritt: AK 7 €; ermäßigt 5 €

Anfahrt: Tram 93, 94, 99 Schiffbauergasse/Uferweg

05.07.2015; Potsdam; Lit:Potsdam, Literaturfestival Potsdam Brandenburg 2015, Starke Worte. Schöne Orte. NIEMALS EINE ATEMPAUSE; Corinna Harfouch, Joachim Sartorius, Lesung von Gedichten mit anschließendem Gespräch; Moderation: Knut Elstermann (rbb), Brandenburgisches Literaturbüro
Büchermarkt LIT:Potsdam – nicht nur für bekennende Bücherwürmer! (Foto: LIT:Potsdam)

Für Bücherwürmer oder die, die es werden wollen

10. Juli: Büchermarkt LIT: Potsdam

Falls ihr literaturbegeistert seid oder einfach einen kulturell vielfältigen Nachmittag erleben wollt, kommt zum Büchermarkt in die Schiffbauergasse! Rund um das Hans Otto Theater erwarten euch von 12 bis 18:30 Uhr zahlreiche Lesungen mit musikalischen Einflüssen, geheimnisvollen Geschichten oder literarisch Wissenswertes. Um 14 Uhr findet eine Diskussion über die Veränderung des privaten Schreibens durch das Internet und die Möglichkeiten seiner Nutzung statt („Privates Schreiben 4.0“). Das vollständige Programm könnt ihr hier nachlesen: http://www.litpotsdam.de/buechermarkt.html.

Eintritt: frei

Anfahrt: Tram 93, 94, 99 Schiffbauergasse/Uferweg

HomeStreetHome
Impression vom Straßenfest Home Street Home aus 2015. (Foto: Studentisches Kulturzentrum)

Straßenfest in Potsdams Innenstadt

16. Juli, ab 15 Uhr: Straßenfest „Home Street Home“

Veranstaltet vom Verein zum Erhalt des studentischen Kulturzentrums in den Elflein-Höfen (ekze e.V.) findet bereits zum zehnten Mal ein Straßenfest in der Hermann-Elflein-Straße in Potsdam statt. Dabei wird euch rund um das KuZe ein vielfältiges Programm geboten: Es reicht von Live-Siebdruck, Infoständen, einem Tauschmarkt, Spiele- und Schminkangeboten für Kinder und Projekten zum Thema Flucht bis hin zur musikalischen Unterhaltung ab 17 Uhr, die von verschiedenen Bands übernommen wird.

Eintritt: frei

Anfahrt: Tram + Bus Luisenplatz oder Dortustraße

24 Stunden über die Zukunft nachdenken

16. Juli (14 Uhr) bis 17. Juli (14 Uhr): Stadt für eine Nacht

Die Veranstaltung „Stadt für eine Nacht“ steht in diesem Jahr unter dem Motto „Wie wollen wir leben?“. Das bietet euch die Möglichkeit, 24 Stunden zu entdecken, wie sich die 30 Stadtbewohner_innen im Kunst- und Kulturquartier Schiffbauergasse mit dieser Thematik auseinandersetzen. Ihre verschiedenen Projekte wie „Kunterbunte Nachbarschaft“, „Müllvermeidung“ und „Unsichtbares Potsdam“ laden zum Ausprobieren und Diskutieren ein. Bei insgesamt 101 Programmpunkten auf dem gesamten Gelände ist sicherlich für jede_n etwas dabei.

Eintritt: frei

Anfahrt: Tram Schiffbauergasse: Uferweg / Schiffbauergasse / Berliner Straße

Kinofilme unter freiem Himmel genießen

20.-22. Juli und 27.-30. Juli, jeweils 21.45 Uhr: Waschhaus Open Air Kinosommer

Im Juli veranstaltet das Waschhaus wieder den Open Air Kinosommer, bei dem ihr euch mit Eis, Snacks und kühlen Getränken in Liegestühle zurücklehnen und Filme wie „Fack ju Göhte 2“, „Spotlight“ oder „Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2“ genießen dürft! Außerdem kann man sich auf eine passende Einstimmung mit Musik von verschiedenen DJs sowie Veranstaltungen freuen, die an mehreren Terminen den Kinofilm ergänzen.

Eintritt: 6€ (ermäßigt), 7,50€ (Abendkasse)

Anfahrt: Tram Schiffbauergasse: Uferweg / Schiffbauergasse / Berliner Straße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.