Anzeige

Was benutzt ihr so zum Schreiben? Foto: pixabay.com

Der FSR Germanistik sucht zum zweiten Mal kreative Literat_innen aller Fachrichtungen der Universität Potsdam. Bis zum 20. November können sowohl Lyrik als auch Prosatexte eingesendet werden. Die Gewinner_innen werden dann am 7. Dezember 2017 von der Jury und dem Publikum gekürt. Außerdem wird ein Rahmenprogramm aus Magie und Musik geboten. Von Julia Hennig

Die Idee des FSR Germanistik ist einfach, aber genial und bisher einmalig: „Der ganzen Studierendenschaft der Uni Potsdam eine Bühne für ihre Texte zu bieten“.  Hieraus entstand der Literaturwettbewerb, der letztes Jahr im Dezember seine Premiere hatte. Innerhalb eines Monats kamen dabei fast 40 Einsendungen zustande, die die Zuhörer_innen des Wettbewerbs in gedruckter Form erhielten. Eine Jury wählte im Anschluss zwischen den je fünf besten Texten in den Kategorien Lyrik und Prosa aus. Die speakUP war bereits im vergangenen Jahr bei der Preisverleihung des Literaturwettbewerbs dabei und bietet euch hier einen Einblick in die Veranstaltung und die literarischen Texte.

Richtlinien für den Wettbewerb

Das Thema der Texte kann von den Autor_innen frei gewählt werden, jede_r Autor_in kann je einen Text in den beiden Gruppen Lyrik und (Kurz-)Prosa einreichen. Es können auch mehrere Studierende einen Text zusammen schreiben, bei der Preisverleihung wird jedoch aus Fairnessgründen nur eine Person den Text vortragen. Formal soll dieser die Schriftgröße 11 in Arial, maximal 5 Seiten und einen einfachen Zeilenabstand haben. Alle Texte sollen bis zum 20. November 2017 per Mail an fsr-germanistik@uni-potsdam.de geschickt werden.

Dabei sein ist alles

Wer hat sich nicht schon immer mal gewünscht, dass der eigene Text veröffentlicht wird? Der FSR Germanistik kann dies ermöglichen: Alle eingesendeten Beiträge werden in einem Heft zusammengestellt, das die Besucher_innen der Preisverleihung erhalten. Dort werden die Beiträge vorgetragen, die es in die engere Wahl geschafft haben. Anschließend vergibt eine Jury und das Publikum in beiden Kategorien je drei Preise.

Save the date: Preisverleihung mit Rahmenprogramm

Neben den literarischen Beiträgen wird es ein Rahmenprogramm aus Magie und Musik geben. Die Zuschauer können sich dabei auf Till Frömmel, einen Zauberkünstler, freuen, der auch den Abend moderieren wird. Zudem wird es musikalische Einlagen der HPI-Band Syntactic Sugar geben, die selbstgeschriebene deutsche Lieder und Coversongs präsentieren wird. Einlass ist ab 17:30 Uhr in der oberen Mensa am Campus Neues Palais, los geht es um 18 Uhr. Alle Informationen findet ihr auch auf der Homepage des FSR Germanistik.

Die speakUP wünscht allen Autor_innen viel Glück und Erfolg beim Schreiben!

Share

About Author

redaktion

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.