Fahrplanwechsel: Was sich für Studis der Uni Potsdam ändert

Vom Hauptbahnhof geht es auch nach dem Fahrplanwechsel zügig weiter mit Bus und Tram  (Foto: D. Newiak)
Vom Hauptbahnhof geht es auch nach dem Fahrplanwechsel zügig weiter mit Bus und Tram (Foto: D. Newiak)

Die Vorweihnachtszeit ist bei Bus- und Bahnlinien in Berlin und Brandenburg genauso Fahrplanwechselzeit. In diesem Jahr fand der Fahrplanwechsel am Sonntag (14. Dezember) statt, sodass die Fahrpläne mancher Linien seitdem etwas anders aussehen. Auf welche Neuerungen sich die Studierenden der Universität Potsdam einstellen können, erklärt die speakUP. Von Fabian Lamster.

Kaum Veränderungen bei Regionalzügen und S-Bahnen

Bei den für viele Studierende wichtigsten Verbindungen zwischen Berlin und Potsdam gibt es kaum Veränderungen:

  • Die Regionalexpresszüge der Linie 1 (nach Brandenburg Hbf. bzw. Frankfurt Oder) fahren fahrplanmäßig nahezu unverändert (die Fahrzeiten verändern sich bei einigen Zügen nur um wenige Minuten), ebenso wie die Regionalbahnen der Linie 21 und 22 mit Halt in Potsdam Griebnitzsee, Potsdam Charlottenhof und Potsdam Park Sanssouci.
  • Ähnlich schaut es bei den S-Bahn-Linien 1 (von Wannsee nach Oranienburg) und 7 (von Potsdam Hbf. nach Ahrensfelde) aus, die werktags beide Richtungen gewohnt von 5 bis 21 Uhr im 10-Minuten-Takt bedienen.

Einige Änderungen bei den Buslinien in Potsdam

Durch den Fahrplanwechsel vom 14. Dezember ändern sich bei den Busverbindungen des Verkehrsbetriebs Potsdam (ViP) folgende Dinge:

  • Die Buslinie 605 zwischen Wissenschaftspark Golm und Potsdam Hbf. fährt jetzt auch sonntags am Tag alle 20 Minuten.
  • Die Busse der Linie 606 pendeln abends und am Wochenende den ganzen Tag nur noch zwischen Golm sowie Bahnhof bzw. Schloss Charlottenhof. Die Haltestelle Alt-Golm bedient der Bus 606 am Wochenende nur noch alle zwei Stunden.
  • Sämtliche Busse der Linie 695 fahren weiterhin ab Platz der Einheit/West über Luisenplatz, Hegelallee und Jägerallee, nicht über Brandenburger Straße, Nauener Tor etc.
  • Der Verstärkerbus X5 behält seinen Fahrplan zwischen Potsdam Hbf. und Bhf. Golm (über Neues Palais) bei.

Mit der Tram von der Wohnung zur Uni

Wer aus den Potsdamer Neubaugebieten über Hauptbahnhof zum Campus kommt, sollte Folgendes berücksichtigen:

  • Die Straßenbahnlinien 92 und 96, die zwischen dem Potsdamer Norden (Bornsteder Feld und Kirschallee über Campus Fachhochschule) und dem Kirchsteigfeld bzw. Drewitz, Schlaatz und Stern Richtung Marie-Juchacz-Straße fährt, ist während der Spitzenzeit nun im 6-7-7-Minuten-Takt unterwegs.
  • Die Tram-Linien 98 und 99 verkehren neu nur noch bis Bisamkiez, von wo eine Weiterfahrt bis Marie-Juchacz-Straße möglich ist.

Alle Fahrpläne des Vekehrsbetriebs Potsdam lassen sich hier herunterladen. Die wichtigsten Infos zu den Regionalzügen zwischen dem ländlichen Brandenburg und Potsdam finden sich auf der Seite des Verkehrverbunds Berlin-Brandenburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.