Anzeige

In diesem Monat findet unter anderem das Festival Made in Potsdam statt. (Foto: Cécile Dorléans)

Neues Jahr, neues Glück? Auch wenn im Jahr 2018 auf euch vielleicht einige Veränderungen warten, bleibt doch manches andere wie gewohnt. So könnt ihr euch sicher sein, dass die speakUP euch auch weiterhin monatlich im Eventkalender informiert, welche Veranstaltungen in Potsdam und Umgebung besonders spannend sein werden. Für einen guten Start ins neue Jahr warten im Januar beispielsweise das Festival “Made in Potsdam” und das leuchtende Fest “Unterwegs im Licht” auf euren Besuch. Von Christina Kortz.

Fasching feiern mit den Spowis

9. Januar, 21 Uhr: Spowi-Fasching – Spowi im Wunderland

Am 9. Januar ist es wieder soweit: Das 3. Semester der Sportwissenschaftler_innen lädt zum alljährlichen Spowi-Fasching ein! Ab 21 Uhr stehen euch die drei Floors des Spowi-Wunderlandes im Waschhaus Potsdam offen und ihr könnt dort zu R‘n‘B, House und Rock das Tanzbein schwingen. Spätestens um 23 Uhr jedoch solltet ihr euch im Saal einfinden, da dort eine exklusive Show mit tollen Acts geboten wird. Also kramt eure schönsten Kostüme heraus und lasst euch ins Wunderland entführen!

Eintritt: Vorverkauf: 5€, Abendkasse: 7€

Anfahrt: Tram Schiffbauergasse/Berliner Straße / Schiffbauergasse/Uferweg

Wenn Kunst auf Politik trifft

Zum Festival Made in Potsdam gehört auch die Ausstellung “Politiken des Designs” (Foto: Franz Gruenewald)

10.-15. Januar: Festival Made in Potsdam

Bereits zum 7. Mal findet im Januar das Festival Made in Potsdam statt, bei dem Tanzaufführungen, Musik, Bildende Kunst und Literatur auf dem Programm stehen. Besonders prägend ist in diesem Jahr das Wechselspiel zwischen Politik, Begegnung und Kunst. So trifft dann Island auf den Iran, Tanz auf Politik und Literatur auf Musik. Der Ort für die Entfaltung der internationalen und nationalen Künstler_innen wird in verschiedenen Veranstaltungshäusern der Schiffbauergasse geboten, doch auch in den Räumen der Gedenkstätte Lindenstraße wird Bewegung zu finden sein.

Eintritt: Einzelticket im Vorverkauf: 12€, mit tanzcard oder ermäßigt 10€, bis 19 Jahre 4€; Einzelticket an der Abendkasse: 14€, mit tanzcard oder ermäßigt 12€, bis 19 Jahre 6€; außerdem auch Festivalpässe erhältlich

Anfahrt: Tram Schiffbauergasse/Berliner Straße / Schiffbauergasse/Uferweg

Britische Kurzfilme in Berlin

11.-17. Januar: British Shorts

Das Filmfestival “British Shorts” präsentiert eine umfangreiche Auswahl aus den aufregendsten, lustigsten und schrägsten Kurzfilmen aus Großbritannien. Dabei wird von Drama über Comedy bis hin zum Dokumentarfilm dem Publikum so einiges geboten, auch Animationen, Horror, Science Fiction und Musikvideos werden zu sehen sein. Insgesamt handelt es sich um mehr als 150 neue Kurzfilme aller Genres in sieben Tagen an fünf Spielorten. Im Rahmenprogramm werden Konzerte, Parties, ein kostenloser Filmworkshop, ein Open Screening und eine Ausstellung veranstaltet.

Eintritt: Screenings: 7€, ermäßigt 6€; Kombi-Ticket Screening und Konzert: 9 €

Anfahrt: Das Festival findet im Sputnik Kino, Badehaus Szimpla, Acud Kino und City Kino Wedding statt.

Licht in der dunklen Jahreszeit

20. Januar, ab 10 Uhr: Unterwegs im Licht

Das leuchtende und bunte Familienfest „Unterwegs im Licht“ wird in diesem Jahr schon zum 5. Mal von Kultur- und Kreativakteur_innen und der Nikolaikirche veranstaltet. Die Veranstaltung lädt euch dazu ein durch die illuminierte Potsdamer Mitte zu flanieren und die vielfältigen – fast ausschließlich kostenfreien – Angebote der teilnehmenden Einrichtungen zu besuchen. Die Ausstellungen, Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene sowie ein Laternenumzug sollen Helligkeit in die dunkle Jahreszeit bringen.

Eintritt: Tickets zu allen kostenpflichten Veranstaltungen erhaltet ihr in den jeweiligen Veranstaltungshäusern.

Anfahrt: Die Veranstaltung findet an verschiedenen Orten in Potsdam statt.

Share

About Author

redaktion

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.