Anzeige

Foto der Theatergruppe „Sanssouci avec Shakespeare“ während der Probe (Foto: Uni Potsdam/Iyad Krayem)

Am 30. 3., 31.3. und am 2.4. 2017 führt die Theatergruppe „Sanssouci avec Shakespeare“  im Treffpunkt Freizeit in Potsdam ihre mehrsprachige Version von „Der Sturm“ auf.  Die Gruppe setzt sich zusammen aus Potsdamer Studierenden und jungen Migrant_innen aus neun verschiedenen Ländern, die das Stück überwiegend in deutscher, englischer und arabischer Sprache darbieten werden. Von Julia Hennig.

Die Theatergruppe ist als Studiumplusprojekt unter der Leitung der promovierten Germanistin Dr. Ljuba Kirjuchina im Wintersemester 2016/17 entstanden. Dabei wurde sie von drei Mentor_innen begleitet: Dem Regisseur Kaspar von Erffa, der Ausstatterin Manuela Motter und dem Musiker Christian Deichstetter. Zweimal wöchentlich traf sich die Gruppe, um eine eigene Fassung des Stückes zu erarbeiten und zu proben. Durch die mehrsprachige Konzeption wird das Werk für Schauspieler_innen und Zuschauer_innen mehrerer Muttersprachen zugänglich und verständlich.

„Der Sturm“, das letzte Stück von Shakespeare, handelt von König Alonso, der durch einen Sturm auf einer Insel landet. Diese wird vom Zauberer und ehemaligen Herzog Prospero beherrscht, der einst von Alonso aus seinem Herzogtum Mailand vertrieben und entmachtet worden war. Nun möchte sich Prospero dafür rächen, jedoch rechnet er nicht damit, dass sich seine Tochter in den Sohn von Alonso verliebt…

Das Stück wird am 30.3. und 31.3. um jeweils 19:30 Uhr sowie am 2.4.2017 um 18 Uhr im Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64 in Potsdam aufgeführt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten, eine Anmeldung ist aber entweder telefonisch unter 0151/24 67 05 74 oder per Mail an dersturmtheater@gmail.com erforderlich.

Share

About Author

redaktion

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.