Zehn facts zur speakUP

Fact No. 1.:
589 Tassen Tee und Kaffee werden etwa pro Ausgabe von unserer Redaktion konsumiert. Das entspricht bei einem Fassungsvermögen von 200 ml pro Tasse 117,8 Liter Flüssigkeit.
Bei den bislang herausgegebenen zehn Ausgaben macht das eine Menge von insgesamt 1178 Litern! Das durchschnittliche Redaktionsmitglied schlürft hingegen 4,58 Tassen pro ge- schriebenen Artikel und wahnsinnige 98,17 Tassen pro herausgegebene Aus- gabe.

Fact No. 2:
Schadensbilanz der letzten 10 Ausgaben: Hochwertige japanische Marken-Spiegelreflex-Kamera zu Bruch gegangen. Drei blau karierte und melierte Keramik-Teetöpfe zerdeppert. Zwei Paar BH-Träger zerschlissen. Ein kalkiges Saftglas in tausend Teile und ein tragbarer Handventilator am Ende seiner Kräfte, sowie zahlreiche Straf- zettel fürs Falschparken.

Fact No. 3:
16,67 Stunden sitzt ein_e speakUP- Redakteur_in im Durchschnitt an der Fertigstellung eines Artikels, von der Idee über die Recherche bis zur Ausformulierung des Artikels. Die Herstellung einer gesamten Ausgabe hingegen dauert durchschnittlich etwa 300 Stunden.

Fact No. 4:
Die Top 3 der hilfreichsten Gegenmittel der Redaktion gegen sogenannte „Schreibblockaden“!
Platz 3: Auf Facebook surfen Platz 2: Etwas essen (Schokolade) Platz 1: Putzen.

Fact No. 5:
Eine gute Stunde verteilt der beziehungsweise die un- oder erfahrene Verteiler_in einen prallgefüllten, etwa zehn Kilogramm schweren Karton mit etwa 400 Exemplaren der Studizeitungen je Campus. Pro Ausgabe gibt es zwischen acht und zehn Kartons, die an jeden Uni-Campus sowie die einzelnen Studentenheime ausgetragen und kostenlos verteilt werden.

Fact No. 6:
Anzügliche Nachrichten auf die Registierungsnummer des speakUP-SMS- Informationsservices? Keine Seltenheit!

Fact No. 7:
42,86 Prozent der aktuellen und aktiven Redaktionsmitglieder haben über ein Seminar im Rahmen von Studiumplus zur Redaktion der speakUP gefunden!

Fact No. 8:
Liebesbarometer in der speakUp-Re- daktion auf einer Skala von 0 bis 10:
Heiße Affären und One-Night-Stands? 1.
Romantik und die wahre Liebe? 5. Platonische Liebe? 10!

Fact No. 9:
Bereist man alle Orte, die in unserer Rubrik „Wo kommst du eigentlich her“ in den vergangenen zehn Ausgaben ‚besucht’ worden sind, dann bräuchte man von Nordwesten (Irland: Limerick; Großbritannien: Plymouth) nach Norden (Dänemark: Kopenhagen) durch Deutschland (Berlin, Potsdam, Zehdenick und Weimar) nach Süden (Griechenland: Athen; Türkei, Istanbul) bis nach Hama in Syrien drei Tage und 20 Stunden und ließe insgesamt 8.141 Kilometer hinter sich.

Fact No. 10
Layouts im Zuge von Zeit-, Erfahrungs- und Fachkräftemangel in Be- gleitung einer mit Hochprozentigem gefüllten Glasflasche vollendet?
Bis zur zweiten Ausgabe!
Layouts im Zuge von Zeit-, Erfahrungs- und Fachkräftemangel in Be- gleitung einer mit Hochprozentigem gefüllter Glasflasche vorzugsweise nachts vollendet?
Bis zur fünften Ausgabe!
Layouts im Zuge von Zeit-, Erfahrungs- und Fachkräftemangel in Begleitung einer mit Hochprozentigem gefüllter Glasflasche vorzugsweise nachts vollendet, dabei stets begeistert, freudig dabei und auch noch für kommende Ausgaben?
Andauernd und noch für die nächs- ten 10 Ausgaben!

One Reply to “Zehn facts zur speakUP”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.