Richtfest des neuen Studierendenwohnheims auf dem Campus Golm

Am Mittwoch, dem 14. November 2018, hatte das Studentenwerk Potsdam zum feierlichen Richtfest der neuen studentischen Wohnanlage auf dem Campus Golm der Universität Potsdam geladen. Das knapp 17 Millionen Euro teure Gebäude, dessen Bau planmäßig vorangeht, soll voraussichtlich zum Wintersemester 2019/2020 bezugsfertig sein und 308 Wohnplätze bieten.

Das frisch sanierte Haus 2 in der Breiten Straße bietet knapp 100 Studis zentrales günstiges Wohnen in Potsdam. (Foto: D. Newiak)

Studentenwerk sieht in Potsdam enormen Investitionsbedarf – doch es fehlt das Geld

Günstiges studentisches Wohnen in Potsdam ist knapp. Deswegen will das Studentenwerk fast 40 Millionen Euro in neue Wohnanlagen investieren. Doch das Geld dazu fehlt: Öffentliche Zuschüsse gibt es kaum, nicht einmal Kredite darf es einfach aufnehmen. Warum macht man es dem Studentenwerk so schwer, mehr Wohnraum zu schaffen?