Anzeige

Lange Nacht der Wissenschaften 2017 – Abendstimmung auf dem beleuchteten Vorplatz der „Holzlaube“. Freie Universität Berlin © Bernd Wannenmacher

Im Juni gibt es so viel zu tun, dass man sich kaum entscheiden kann: Sonnenbaden auf der Wiese, mit Freund_innen ein Eis essen gehen oder schon mal das Wasser im See antesten? Oder sich vielleicht doch lieber auf die anstehenden Referate und Tests vorbereiten…? Auf jeden Fall wird uns in diesem Monat auch in Sachen Events so einiges geboten: Von Theateraufführungen über den Pubgeburtstag und Open Airs bis hin zur Langen Nacht der Wissenschaften 2017 ist sicherlich für jede_n etwas dabei. Von Christina Kortz.

 

Theater im Treffpunkt Freizeit

Eindruck einer Szene von „Men in Space – Ikarus“ (Foto: Uniater e.V.)

2.,3.,4. Juni, jeweils 19.30 Uhr: Uniater: „Men in Space – Ikarus“

Im Treffpunkt Freizeit in Potsdam wird vom Uniater e.V., einem gemeinnützigen Theaterverein für junge Erwachsene aus Potsdam und Berlin, die Uraufführung von „Men in Space – Ikarus“ gezeigt. Das Stück beruht auf dem gleichnamigen Roman von Tom McCarthy und es werden Themen wie Kunst, Freundschaft, politischer Wandel, Überwachung und ein dubioser Deal um eine Ikone verhandelt. Im Fokus der Aufführung stehen der junge Maler Ivan Maňasek und sein Freundeskreis, die Prager Kunstbohème in den frühen 1990er Jahren.

Eintritt: 5-10€
Anfahrt: Bus 603 Birkenstraße/Alleestraße, Tram 92+96 Rathaus

Theater am Neuen Palais

8.,12.,17.,19.,22.,27. Juni sowie 5.,7. Juli, jeweils 19.30 Uhr: „The Craving!“

Eindruck einer Szene von „The Craving!“ (Foto: EDG Potsdam)

Die English Drama Group der Universität Potsdam hat auch in diesem Jahr wieder ein Stück vorbereitet, das, wie gewohnt, gute Unterhaltung in englischer Sprache verspricht. In „The Craving!“ geht es um den noch unbekannten Drehbuchautor Terry K. Morris, der sein Erstlingswerk, ein romantisches Drama, in Hollywood verfilmen lassen will. Im Verlauf der Dreharbeiten muss er jedoch zusehen, wie sein vermeintliches Meisterwerk mehr und mehr zu einem Splatter-Horror-Film verkommt. Die Aufführung findet in der Oberen Mensa am Campus Neues Palais statt.

Eintritt: 5€ regulär, 3€ für Studierende
Anfahrt: Bus Campus Universität/Lindenallee

23 Jahre Pub à la Pub

10. Juni, ab 18 Uhr: 23. Pubgeburtstag

Das Pub à la Pub ist für viele Studierende eine traditionsreiche Institution in der Potsdamer Kneipenszene. Am 10. Juni wird es bereits 23 Jahre alt und will dies, wie in jedem Jahr gebührend mit allen Gästen feiern! Aus diesem Grund werden verschiedene Livemusiker wie Martin Goldenbaum, Weit aus Mehr, Die 4 Schönen und Im Modus auftreten und auch im Gebäude selbst wird es musikalisch. Ab ca. 23 Uhr spielt Sound4dich aktuelle Musik und Party-Klassiker, ab 2 Uhr gibt es mit BjK 80er, 90er, Trash und House und ab 4 Uhr geht es dann elektronisch weiter mit Alex-S.

Eintritt: frei
Anfahrt: Bus+Tram Alter Markt/Landtag

Open Air am Sonntag

11. Juni, 14-22 Uhr: Sunday Me! 2017

Passend zum sommerlichen Wetter findet am 11. Juni im Strandbad Park Babelsberg ein Sonntags-Open Air statt. Dabei darf man sich auf ein gut gefülltes Line Up mit Jan Blomqvist live (armada), Markus Kavka (katermukke), Thomas Lizzara (official) (love matters), Patryk Molinari (ritter butzke studio), ELA H. (quadriga rec.) und Supernasen (coconut beatclub) freuen. Außerdem gibt es einige Specials zu erleben, wie zum Beispiel das SUPaRound.de-Testival (Stand Up Paddling) und einen Streetfood Corner mit Krissel’s (Burger uvm.) und Two and a half Crêpes (Crepes uvm).

Eintritt: Tickets gibt es bereits im Vorverkauf und kosten 11€.
Anfahrt: Bus 694 Alt Nowawes, Tram 94+99 Humboldtring/Nuthestraße

Staunen, anfassen, begreifen

24. Juni, 17-24 Uhr: 17. Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin und Potsdam

Lange Nacht der Wissenschaften 2017 – Die Besucher sind erstaunt darüber was man mit Stickstoff alles machen kann. Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH – Institut für Silizium Photovoltaik © HZB/P. Dera

Bereits zum 17. Mal findet die Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin und auf dem Potsdamer Telegrafenberg statt und gibt damit vielen wissenschaftlichen Einrichtungen die Möglichkeit ihre Türen für die Besucher_innen zu öffnen. An über 100 Veranstaltungsorten können Erwachsene und Kinder Wissenschaft live erleben bei zahlreichen Experimenten, Vorträgen, Workshops und Mit-mach-Aktionen. Nun muss man sich nur noch aus dem umfangreichen Programm seine Favoriten auswählen und schon kann es losgehen.

Eintritt: Erwachsene ohne Ermäßigung: 14 Euro, Ermäßigtes Ticket: 9 Euro, Familien-Ticket: 27 Euro, Late-Night-Ticket (Verkauf nur an den Abendkassen ab 22 Uhr): 6 Euro; Die Tickets sind Kombitickets für den Eintritt zur Veranstaltung und die Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr
Anfahrt: Die meisten wissenschaftlichen Einrichtungen werden auf speziellen Shuttlebus-Routen angefahren (Benutzung der Shuttlebusse ist für Besitzer_innen einer Eintrittskarte kostenlos), sonst direkt mit dem öffentlichen Nahverkehr

Wortklänge im Rechenzentrum

24. Juni, 18 Uhr: Wortklänge Open Air 2017

Die Konzert- und Künstler_innenreihe „Wortklänge“ verspricht am 24. Juni einen atmosphärischen, musikalisch poetischen Abend unter freiem Himmel! Dazu beitragen werden verschiedene Musiker_innen wie Levin Strehlow, Eric Zobel Music und Trio Moyoni, Poetry Slammer_innen wie Laura Biemann, Angelina Schüler und Till Toelpel sowie einige Projektstände. Der Veranstaltungsort ist in diesem Jahr das Rechenzentrum Potsdam in der Dortustraße.

Eintritt: 5-8€
Anfahrt: Bus+Tram Alter Markt/Landtag

Was ihr außerdem im Monat Juni nicht verpassen dürft:

2.-5. Juni: Karneval der Kulturen 2017

http://www.karneval-berlin.de/de/

21. Juni: Fête de la Musique 2017

https://www.fetedelamusique.de/

Share

About Author

redaktion

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.