Anzeige

Selbst gebackenes Brot. Foto: J. Krutzke

Ich liebe den Duft von frisch gebackenen Brot. Er erinnert mich an meine Kindheit. An Zuhause. Noch heute muss ich, egal wo ich bin, lächeln, wenn mich die köstlichen Schwaden einholen und ich an meine Kindheit denke: An das Vesper in der Schule, die kleine Stulle auf Ausflügen und an das Sonntagsfrühstück bei meiner Oma. Von Jennifer Krutzke.

Selber backen

Wer nun also ebenfalls Lust hat, seine Kindheit aufleben zu lassen, seine Räumlichkeiten mit dem Geruch von frischen und selbstgemachten Brot zu erfüllen und sich ein bisschen Inspiration für die nächste Brotzeit zu holen, der ist hier genau richtig. Heute gibt es nämlich ein ganz einfaches und unkompliziertes Rezept in drei Variationen.

1.) Der Klassiker

Zutaten: 600 g Dinkel- oder Roggenvollkornmehl, 60 g Leinsamen, 60 g Sonnenblumenkerne, 1 Pck. Trockenhefe, 2 Tl Salz, 600 ml handwarmes Wasser, 2 ½ El Apfelessig

Die trockenen Zutaten in eine große Schüssel geben. Die Trockenhefe in dem Wasser lösen und den Apfelessig hinzugeben. Anschließend die Flüssigkeit in die Schüssel geben und mit einem großen Löffel gut durchmischen. Den Teig in eine große Kastenform geben, welche vorher mit Backpapier ausgelegt wurde. Das Brot in den noch kalten Ofen stellen und es dann für 60 min bei 180°C Ober- und Unterhitze backen lassen. Nach der Hälfte der Backzeit das Brot einmal längs einschneiden. Um zu schauen, ob das Brot fertig ist, kann entweder reingepiekst werden (wenn kein Teig mehr kleben bleibt, ist es durch) oder alternativ kann auch an der Unterseite der Backform geklopft werden (klingt es hohl, ist das Brot fertig).

2.) Das Bierbrot

Zutaten: 600 g Roggenvollkornmehl, 60 g Leinsamen, 60 g Sonnenblumenkerne, 1 Handvoll grobe Haferflocken, 1 Pck Trockenhefe, 2 Tl Salz, 500 ml Bier der Sorte Pils, 100 ml handwarmes Wasser, 2 ½ El Apfelessig

Auch hier die Zutaten wie oben beschrieben zusammenmischen und in den kalten Ofen stellen. Für 60 min bei 180 °C Ober- und Unterhitze backen.

3.) Das Müslibrot

Zutaten: 600g Dinkelvollkornmehl, 60 g Leinsamen, 60 g Kürbiskerne, 2 Handvoll Bircher Müsli, 1 Apfel, 1 Pck Trockenhefe, 2 Tl Salz, 550 ml handwarmes Wasser, 2 ½ El Apfelessig

Die Zutaten wie oben beschrieben zusammenmischen. Den Apfel reiben und mit den Händen auspressen um den Raspeln überschüssige Flüssigkeit zu entziehen. Anschließend den Apfel mit in den Teig mischen. Für 60 min bei 180 °C Ober- und Unterhitze backen.

Weitere Ideen

Selbstverständlich gibt es noch weitere Variationen des Brotes. So schmeckt es auch sehr lecker mit geraspelten Karotten (hier weniger Wasser nehmen, damit das Brot nicht zu nass wird), geriebenen frischen Ingwer, Sesamkernen oder Nüssen. Anstatt der Leinsamen können auch Chiasamen genommen werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Noch ein kurzes Wort zum Schluss: Ich freue mich ab sofort die Küchenchaos-Reihe zu übernehmen und leckere Rezepte für euch auszuprobieren und mit euch zu teilen. Falls ihr ein leckeres Rezept habt, dass ihr gerne mit der Welt teilen möchtet oder Ideen und Anregungen für etwas, dass ich unbedingt mal ausprobieren soll, scheut euch nicht und schreibt gerne eine Email.

Ansonsten freuen wir von der speakUP uns natürlich, wenn ihr die Kochanleitungen ausprobiert. Ihr könnt eure Kreationen dann auch gerne auf Instagram unter dem #speakupkueche mit uns teilen.

Bis dahin guten Appetit!

Share

About Author

redaktion

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.