Anzeige

Der Monat Oktober hält so einiges für uns bereit: Mit dem Herbstbeginn müssen wir uns auf Spaziergänge durchs bunt gefärbte Laub, aber auch auf nasskaltes Schmuddelwetter einstellen. Außerdem beginnt das neue Wintersemester, was sowohl das Begrüßen der Erstsemester, als auch das stressige Stundenplan-Basteln mit sich bringt. Und darüber hinaus muss man ja auch noch an die tollen Veranstaltungen in diesem Monat denken… Damit Du zwischen all den Verpflichtungen und neuen Eindrücken trotzdem nicht den Überblick verlierst, haben wir für Dich die spannendsten Events im Oktober zusammengestellt. Von Christina Kortz.

Lichterspektakel in Berlin

Die Baumbeleuchtung am Potsdamer Platz (Foto: Enrico Verworner)

29. September bis 15. Oktober: Berlin leuchtet 2017 + 6. bis 15. Oktober: Festival of Lights 2017

Im Oktober lassen gleich zwei Veranstaltungen berühmte Gebäude, Plätze und Monumente Berlins im Licht erstrahlen. Sowohl „Berlin leuchtet“ als auch das „Festival of Lights“ zeigen jeweils von 19 bis 24 Uhr besondere Lichtinstallationen von nationalen und internationalen Künstlern. Somit erstrahlt die Stadt in einem ganz anderen Licht und vielleicht werden auch neue Sichtweisen auf bekannte Orte möglich. Alle Einwohner_innen und Gäste sind eingeladen, die illuminierte Hauptstadt zu erkunden. Das kannst Du entweder alleine tun oder aber auch mit geführten Erlebnistouren.

Eintritt: frei

Anfahrt: Die Veranstaltungen finden an verschiedenen Plätzen in Berlin statt

Wiedereröffnung im Casino

13. Oktober, 18 Uhr: Casino ReOpen

Die Sanierungsarbeiten am Casino, dem selbstverwalteten studentischen Kulturzentrum an der Fachhochschule Potsdam in der Kiepenheuerallee, sind beendet und das soll mit einer großen Wiedereröffnungsparty gefeiert werden! Ausgerechnet am Freitag dem Dreizehnten werden die Türen geöffnet und ihr seid eingeladen unter dem Motto „Punk ist tot“ ein berauschendes Fest zu feiern und auf eine grandiose Zukunft anzustoßen. Dabei werden euch dann auch unter anderem mehrere Live-Acts, die neue Open-Air-Waldbühne und DJ-Sets zur Aftershowparty geboten.

Eintritt: unbekannt

Anfahrt: Tram Campus Fachhochschule

Arbeit im 21. Jahrhundert: Ein Kinderspiel?

13. und 14. Oktober, jeweils 19.30 Uhr: Künstlerkollektiv FRITZAHOI!: Don’t Cry, Work! – Lecture Performance

Das 2015 gegründete Künstlerkollektiv FRITZAHOI! um die Regisseurin Sina Schmidt zeigt am 13. und 14. Oktober im Spartacus auf dem Freiland-Gelände die dokumentarische Theater- und Musikperformance „Don’t Cry, Work!“. Die Lecture Performance beschäftigt sich mit dem Wandel des Arbeitsbegriffes im 21. Jahrhundert und greift dabei Fragen auf wie „Wie arbeitet man heute?“, „Wo verläuft die Grenze zwischen Arbeit und Freizeit?“, „Gerät unsere Identität ins Wanken, wenn wir keine Arbeit haben?“. Dabei werden wortwörtlich wiedergegebene Texte aus Ratgebern, Firmenwebsites und Managementleitfäden mit den Songs von Queen Sacrifice verwoben.

Eintritt: 9-12€

Anfahrt: Bus Schlaatzstraße

Den Semesterauftakt gebührend feiern

Auf zur Semester-Auftaktparty am 19.10.! (Foto: Waschhaus Potsdam)

19. Oktober, ab 18 Uhr: WarmUP! Semesterauftakt der Uni Potsdam

Der Semesterauftakt in der Schiffbauergasse gehört mittlerweile zum festen Bestandteil eines jeden beginnenden Wintersemesters an der Uni Potsdam. Zwar werden an diesem Tag vor allem die Erstis willkommen geheißen, doch auch für alle älteren Semester lohnt sich ein Besuch dort. Auf dem sogenannten Markt der Möglichkeiten könnt ihr von 18 bis 22 Uhr verschiedene Hochschulgruppen, zentrale Einrichtungen der Uni Potsdam, Vereine und Unternehmen der Stadt kennenlernen. Außerdem werden euch ein Showprogramm, Konzerte und ab 22 Uhr die Semesterauftaktparty im Waschhaus geboten.

Eintritt: frei; Tickets für die WarmUP Semesterauftaktparty: 3 € für Studierende / 5 € regulär

Anfahrt: Tram Schiffbauergasse/Berliner Straße / Schiffbauergasse/Uferweg

Noch mehr Feiern zu Beginn des Semesters

Am 21.10. steigt die PubSemesterEröffnungsparty! (Foto: Waschhaus Potsdam)

21. Oktober, 22 Uhr: Pub Semester Eröffnungsparty

Zurück im Wintersemester, zurück im Studierendenleben – da fehlt doch eigentlich nur noch eine Semestereröffnungsparty! Wie gut, dass diese am 21. Oktober gemeinsam veranstaltet vom Pub à la Pub und dem Waschhaus in der Schiffbauergasse stattfindet! Auf drei Floors könnt ihr euch in Stimmung tanzen: Im Saal spielen DJ TnO und Fabian David Vallone Hip-Hop, Rap und aktuelle Charts, im Club gibt es All-time Favourites gepaart mit Rock, Alternative und Indie dank Vic Vega und Sound4D und im Kesselhaus präsentiert die Crew von BassKontakt Techno und Tech-House.

Eintritt: Vorverkauf im Pub à la Pub: 5€, 4€ ermäßigt; Abendkasse: 7€, 6€ ermäßigt

Anfahrt: Tram Schiffbauergasse/Berliner Straße / Schiffbauergasse/Uferweg

„Mittendrin!“ sein beim Potsdamer Improtheaterfestival

26.-29. Oktober: 7. Potsdamer Improtheaterfestival

Bereits zum siebten Mal findet in diesem Jahr das Potsdamer Improtheaterfestival statt. Unter dem Motto „Mittendrin!“ wird eine der schnellsten und kollaborativsten Kunstformen präsentiert: Das improvisierte Theater. Das Besondere an dieser Theaterform ist, dass sie ungeprobt und inspiriert durch die Vorschläge des Publikums auf die Bühne kommt. Deshalb sind auch alle Zuschauer_innen zum aktiven Zusehen aufgerufen. Am diesjährigen Improtheaterfestival sind die Künstler_innen und Gruppen Inbal Lori (Tel Aviv/Israel), Lee White (Winnipeg/Kanada), Theater ohne Probe (Berlin) und Improtheater Potsdam an vier Shows im KuZe in der Hermann-Elflein-Straße beteiligt.

Eintritt: 7,50€, 5€ ermäßigt

Anfahrt: Bus + Tram Luisenplatz

Share

About Author

redaktion

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.