Anzeige

Im Mai gibt es spannende Veranstaltungen in Berlin und Potsdam zu entdecken! (Foto: © eventfotografie Thomas Rosenthal)

Auf was könnt ihr euch im Monat Mai freuen? Neben wärmeren Temperaturen und der schönen Frühlingssonne sind dies vor allem die vielen Veranstaltungen, die in Potsdam und Berlin stattfinden werden! Die speakUP-Redaktion stellt euch im Folgenden interessante Events vor. Es warten unter anderem der Potsdamer Tag der Wissenschaften, ein Gartenfest am Schloss Babelsberg, verschiedene künstlerische Veranstaltungen, der Karneval der Kulturen und das HollyHood Festival auf euch! Von Christina Kortz.

Forschen. Entdecken. Mitmachen.

5. Mai, 13-20 Uhr: 6. Potsdamer Tag der Wissenschaften

Roboter bestaunen, Algen züchten und der Sonne ganz nah sein – das wollen Brandenburgs Forschungseinrichtungen beim 6. Potsdamer Tag der Wissenschaften auf dem Campus Golm der Universität Potsdam. Dort werden die Türen der Hörsäle und Labore für die Besucher_innen

Auf zum 6. Potsdamer Tag der Wissenschaften in Golm! (Foto: © eventfotografie Thomas Rosenthal)

geöffnet. Die Hochschulen des Landes und rund 30 Forschungsinstitute der Region werden in Golm zu Gast sein und unter dem Motto „Forschen. Entdecken. Mitmachen.“ Einblicke in ihren wissenschaftlichen Arbeitsalltag geben. In Vorträgen, Ausstellungen und Experimenten präsentieren sie Themen verschiedenster Disziplinen in knapp 200 Programmpunkten.

Eintritt: frei

Anfahrt: Bahn Bahnhof Golm, Bus Bahnhof Golm/Universität

Gartenfest voller Attraktionen

5. Mai, 17-22 Uhr: Gartenfest am Schloss Babelsberg

Am 5. Mai wird zum Gartenfest am Schloss Babelsberg geladen und dort entführen Schloss- und Parkführungen die Besucher_innen nicht nur in die königliche Lebenswelt des 19. Jahrhunderts, sondern es werden auch noch viele andere Attraktionen geboten: Bulgarische Chorgesänge, persische Tar-Zupfereien, Chinesische Klangschalen (zum Mitmachen), Schauspieler_innen lesen Balladen und Gedichte an wechselnden Orten im Park unweit des Schlosses. Auf der Voltaireterrasse werden orientalische Märchen für Kinder erzählt, historische Gartenspielzeuge und ein abwechslungsreiches Catering erwartet euch auf der Schlosswiese. In der Abenddämmerung werden die Schlossterrassen und der Pleasureground nach historischem Vorbild mit 300 bunten Glaslämpchen illuminiert.

Eintritt: frei, Führungen 4€

Anfahrt: Bus 616 Schloss Babelsberg

Exklusive Einblicke in künstlerische Entstehungsprozesse

6. Mai, 11-18 Uhr: Tag der offenen Ateliers

Am 6. Mai findet der nächste Tag der offenen Ateliers in der Landeshauptstadt Potsdam statt. An diesem Tag stehen die Potsdamer Künstler_innen als Hauptakteure im Mittelpunkt des Geschehens. Das künstlerische Schaffen in Potsdam und auch in den Brandenburgischen Landkreisen wächst stetig in seiner Ausprägung und Vielfältigkeit. Der Bildenden Kunst an diesem besonderen Tag näher zu kommen, heißt sich hinter die Kulissen zu begeben und sich den verschiedenen Prozessen, Wegen und Umwegen der künstlerischen Produktion zu widmen. Besucher_innen können sich inspirieren lassen, Kunst und Künstler_innen Potsdams persönlich kennenlernen und sind zum Schauen, Austauschen, Kaufen sowie kreativen Mitmachen eingeladen.

Eintritt: frei

Anfahrt: Die Veranstaltung findet an verschiedenen Orten in Potsdam statt.

Thematische Vielfalt der Museen sichtbar machen

13. Mai: Internationaler Museumstag

Seit 1992 wird der Internationale Museumstag von einem jährlich wechselnden Motto begleitet, das Motto für 2018 ist: „Neue Wege, Neue Besucher“. Ziel des Internationalen Museumstages ist, auf das breite Spektrum der Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der etwa 6.500 Museen in Deutschland aufmerksam zu machen. Auch viele Potsdamer Museumshäuser, Kultureinrichtungen, Gedenkstätten und Vereine nehmen am Internationalen Museumstag teil und öffnen ihre Häuser für große und kleine Gäste. Mit dabei sind u.a.: Filmmuseum Potsdam, Stiftung Gedenkstätte Lindenstraße, Naturkundemuseum Potsdam, Museum Barberini, Kunstraum Potsdam…

Eintritt: Viele Veranstaltungen und Ausstellungen können kostenfrei besucht werden.

Anfahrt: Die Veranstaltung findet an verschiedenen Orten in Potsdam statt.

Potsdam feiert Europa

15. Mai, 13-19 Uhr: Potsdamer Europafest 2018

Am 15. Mai findet von 13 bis 19 Uhr auf dem Alten Markt das Potsdamer Europafest statt. Die Veranstalter_innen wollen mit einer bunten Mischung aus Information, Kultur und Action die europäische Vielfalt in Potsdam sichtbar machen und mit Aktionsständen und Bühnenprogramm die Errungenschaften Europas feiern. Das Fest wird eröffnet von Oberbürgermeister Jann Jakobs und Europa-Staatssekretärin Anne Quart.

Eintritt: frei

Anfahrt: Bus und Tram Alter Markt/Landtag

Geschichte + Poetry Slam = History Slam

15. Mai, 20 Uhr: History Slam

Der FSR Geschichte der Uni Potsdam lädt ein zum History-Slam im KuZe! In dem inzwischen vierten History-Slam soll sich in diesem Jahr mit der Thematik der Digitalisierung der Geschichte sowie generell der Zukunft von Geschichte und Geschichtswissenschaft beschäftigt werden. Auch ihr könnt dazu eure Meinung äußern und euch mit einem eigenen Text beteiligen. Meldet euch dafür einfach unter fsr-geschi@uni-potsdam.de an!

Eintritt: 3€, 1€ ermäßigt

Anfahrt: Bus und Tram Luisenplatz

Berlin zeigt sich international, vielfältig und farbenprächtig

18.-21. Mai: Karneval der Kulturen

Von einer bunteren Seite könnte sich Berlin kaum zeigen: Zahlreiche Gruppen unterschiedlichster Nationalitäten bieten beim Karneval der Kulturen auf fahrenden Wagen Musik, Tanz, Performance, bildende Künste und Akrobatik dar. Doch nicht nur der Umzug selbst ist einen Besuch wert – auch das viertägige Straßenfest rund um den Blücherplatz lädt dazu ein, die Vielfalt der Kulturen zu entdecken. Wie in diesem Jahr feiern über 500.000 Menschen bereits seit 1995 zu Pfingsten die bunte Mischung der Stadt und mittlerweile sind auch über 5000 Teilnehmer_innen aus allen Erdteilen dabei.

Eintritt: frei

Anfahrt: Die Veranstaltung findet rund um den Blücherplatz in Berlin statt.

Neuauflage des HollyHood Festivals

22.-26. Mai: HollyHood Festival „Hip Hop & Social Justice“

Vom 22. bis 26. Mai geht das gemeinsam mit einem jungen Potsdamer und Berliner Team und der Cultus UG organisierte HollyHood Festival in die zweite Runde – eine aufregende Woche mit Filmen, Panels, Theater, Tanz-Battles, Graffiti, Konzerten und Parties steht bevor! Dabei könnt ihr mehr über die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der Hip Hop-Kultur und ihrer vier Kunstformen – Breaking, Rapping, DJing und Graffiti erfahren. Aber auch der Austausch kommt nicht zu kurz, denn Hip Hop-Künstler_innen, Aktivist_innen und Wissenschaftler_innen aus aller Welt Wissenschaftler*innen aus aller Welt werden während dieser Woche mit dem Publikum zusammentreffen.

Eintritt: frei

Anfahrt: Bus und Tram Alter Markt/Landtag

Share

About Author

redaktion

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.