Anzeige
campusPOLITIK Featured Ganz vorn — 14 Februar 2017
Bereits am Mittwoch informierte der Potsdamer Verkehrsbetrieb über den bevorstehenden Streik. (Bild: C. Freytag)

Bereits am Dienstag informierte der Potsdamer Verkehrsbetrieb über den bevorstehenden Streik. (Bild: C. Freytag)

Am morgigen Mittwoch, den 15. Februar, werden die Busse und Bahnen in der Landeshaupstadt Potsdam und in Potsdam-Mittelmark nicht wie gewohnt rollen, so teilte heute die Gewerkschaft ver.di mit. Die Streikwelle des öffentlichen Dienstes erreicht nun auch Potsdam. Von Maria Dietel. 

Falls Ihr morgen Prüfungen in Potsdam habt, dann solltet ihr rechtzeitig aufstehen, denn die Warnstreiks des öffentlichen Dienstes erreichen nun auch die Landeshauptstadt Potsdam. Die Busse und Bahnen des Potsdamer Verkehrsbetriebs VIP sowie der regiobus Potsdam-Mittelmark GmbH werden morgen an allen Standorten in der Zeit von 3.30 Uhr bis voraussichtlich 9.30 Uhr morgens bestreikt. 

In dem genannten Zeitraum werden nur die Buslinien 609, 612, 691, 697 und 698 in Potsdam verkehren. Über das Stern-Center zum Bahnhof Wannsee verkehrt der Bus 118. Auch die Linie 604 nach Falkensee sowie die 614 und 650 Richtung Nauen fahren weiter normal. 

Der Anlass für den fünften Warnstreiktag im Brandenburger öffentlichen Personen- und Nahverkehr ist die bisher ergebnislos verlaufene Tarifrunde für die 16 Nahverkehrsunternehmen in Brandenburg, bei der eine angemessene Lohnerhöhung sowie eine Erhöhung des Weihnachtsgeldes gefordert werden.

Der öffentliche Nahverkehr wird sich voraussichtlich gegen 10.30 Uhr normalisieren.

 

 

 

Share

About Author

admin

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.